Gute Chancen für Bewerber

609 Lehrstellen sind in den Bereichen Göttingen und Northeim jetzt noch unbesetzt

Steht seit Juni an der Spitze der Göttinger Agentur für Arbeit: Klaudia Silbermann (52) sieht für 2021 noch gute Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.
+
Steht seit Juni an der Spitze der Göttinger Agentur für Arbeit: Klaudia Silbermann (52) sieht für 2021 noch gute Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Die Partner am Ausbildungsmarkt werben weiter für die betriebliche Ausbildung und den Berufsstart noch in diesem Jahr.

Göttingen/Northeim - Aktuell sind im Landkreis Göttingen 609 und im Landkreis Northeim 192 betriebliche Ausbildungsstellen noch nicht abschließend besetzt. Das sind 28,5 Prozent der insgesamt 2812 seit Oktober vergangenen Jahres gemeldeten Lehrstellen.

Der Ausbildungsbeginn ist bis in den Oktober hinein möglich. Auf der anderen Seite sind aktuell in den Landkreisen Göttingen und Northeim noch 283 unversorgte Ausbildungsplatzbewerberinnen und -bewerber gemeldet. Insgesamt haben sich 2100 junge Menschen um einen Ausbildungsplatz bemüht. Die Zahl der Ausbildungssuchenden und Ausbildungsinteressierten dürfte indes höher sein. Denn nicht jeder junge Mensch meldet sich bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur.

In diesem Jahr wurden im Agenturbezirk Göttingen bislang 2157 Ausbildungsverträge abgeschlossen – 18,9 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. „Viele Jugendliche warten noch auf die Chance, eine Ausbildung in diesem Jahr zu beginnen. Und es gilt jetzt, jedem jungen Menschen ein Angebot zu unterbreiten“, sagt Klaudia Silbermann, Chefin der Göttinger Agentur für Arbeit.

Agnieszka Zimowska vom DGB Südniedersachsen ergänzt: „Der Rückgang qualitativ hochwertiger Ausbildungsplätze muss uns Alarmsignal und zugleich Ansporn sein: Keiner darf verloren gehen!“

Stefan Pietsch, Pressesprecher der Handwerkkammer Hildesheim-Südniedersachsen macht deutlich: „Auch in diesem Jahr muss kein Schulabgänger unversorgt bleiben. Das Handwerk bietet in allen Ortschaften und Städten des Landkreises Göttingen in rund 130 Ausbildungsberufen sichere Arbeitsplätze und Karrierechancen – unabhängig von Corona.“ (Bernd Schlegel)

Interessante offene Ausbildungsstellen in der Region

  • Aufbereitungsmechaniker/in Sand und Kies in Hann. Münden (eine Lehrstelle);
  • Holzbearbeitungsmechaniker/in in Hann. Münden (eine Lehrstelle);
  • Medientechnologe/-technologin Druck in Staufenberg (eine Lehrstelle);
  • Flachglastechnologe/-technologin in Hann. Münden (eine Lehrstelle);
  • Maschinen- und Anlagenführer/in in Staufenberg (eine Lehrstelle);
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/in Nutzfahrzeugtechnik in Hann Münden (eine Lehrstelle);
  • Fachkraft Lagerlogistik in Hann. Münden (eine Lehrstelle);
  • Konstruktionsmechaniker/in in Hann. Münden (eine Lehrstelle);
  • Textilreiniger/in in Dransfeld (eine Lehrstelle);
  • Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r in Hann. Münden und Staufenberg (vier Lehrstellen);
  • Medizinische/r Fachangestellte/r in Hann. Münden (zwei Lehrstellen);
  • Pflegefachmann/-frau in Hann. Münden (fünf Lehrstellen);
  • Kaufmann/-frau Büromanagement in Hann. Münden (eine Lehrstelle).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.