1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

70 Künstler treten bei Gala-Abenden im Deutschen Theater in Göttingen auf

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Die QuerQuassler des Theaters im OP: Sie sind mit einem Impro-Show-Auftritten dabei.
Die QuerQuassler des Theaters im OP: Sie sind mit einem Impro-Show-Auftritten dabei. © privat/nh

Endlich gibt es im März an zwei Abenden wieder eine besondere Gala im Deutschen Theater. Der Erlös geht an Göttinger Kulturprojekte.

Göttingen – Nach einer corona-bedingten Pause lädt der Göttinger Verein Kunst im März kommenden Jahres wieder zu zwei Gala-Abenden ein. Dabei wollen sich etwa 70 Künstlerinnen und Künstler präsentieren. Der Erlös geht an Kulturprojekte in Göttingen.

Die besonderen Abende beginnen am Samstag und Sonntag, 25. und 26. März, jeweils um 18 Uhr im Deutschen Theater (DT). Die Gala, die zum dritten Mal im DT stattfindet, ist erneut dreigeteilt: Zu Beginn gibt es einen Programmblock auf der Hauptbühne. Danach werden alle Gala-Gäste zu einem Glas Sekt oder Saft eingeladen und können dabei im DT-Studio, im DT-Keller und im Bellevue Foyer Impro-Theater, Tanz sowie Musik genießen. Der Abend endet schließlich wieder auf der Hauptbühne mit weiteren Höhepunkten und dem Finale. Einen Schwerpunkt bilden diesmal Beiträge aus den Bereichen Tanz und Akrobatik. So zeigt die Göttinger Ballettschule „Art la danse“ eine in Corona-Zeiten entstandene Tanz-Performance, die sich mit Nähe und Distanz auseinandersetzt.

Hip Hop Hood, die HipHop-TänzerInnen der musa sind ebenso dabei wie die indische Kathak-Tänzerin Jyotika Dayal. Hinzu kommen eine Hula-Hoop-Tanzperformance von Lucia LovelyLoops, Vertikaltuch-Akrobatik von Katharina Trabert sowie die beliebten KAZ-Akrobaten.

Darüber hinaus zeigt das Deutsche Theater einen Ausschnitt aus dem Stück „Szenen einer Ehe“, die Comedy Company und die QuerQuassler des Theater im OP sind mit Impro-Show-Auftritten dabei und SchülerInnen der Heinrich-Böll-Schule präsentieren ihren preisgekrönten Kurzfilm „69 Klimastreit“, heißt es in einer Mitteilung.

Comedy Company: Die Mitglieder wollen die Besucher der Gala-Abende spontan unterhalten.
Comedy Company: Die Mitglieder wollen die Besucher der Gala-Abende spontan unterhalten. © Lydia Bönisch/nh

Musik unterschiedlicher Stilrichtungen rundet das Programm ab: Das Junge Theater präsentiert Stücke aus seiner aktuellen Musik-Revue, die Steel Driving Men spielen Bluegrass und Road Songs. Klassik gibt es von einem Trompeten-Quartett des Göttinger Symphonie Orchesters (GSO), Country Blues von Peter Funk mit seiner Hawaii-Gitarre und Pop-Musik von der Frauen-Band „Strophe 7“.

Mit dem Erlös des Abends unterstützt der Verein Kunst (Kultur-UNterstützt-STadt), der erst kürzlich mit einem Preis der Landesregierung für Bürgerengagement ausgezeichnet worden war, Kulturprojekte. Diesmal werde dabei Angebote im Mittelpunkt stehen, die Migrantinnen und Migranten einbeziehen beziehungsweise sich mit der Migrationsproblematik auseinandersetzen.

Der Eintritt zu den Gala-Abenden kostet ab 22 Euro zuzüglich Gebühren. Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem beim Tourist-Büro am Markt, im Deutschen Theater, im Apex sowie über das Ticketportal reservix.de im Internet. Weitere Informationen gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare