Spende aus "Rock am Hünstollen"

8300 Euro für die Pflege schwerstkranke Kinder und Jugendliche

Spende für KIMBU: 8300 Euro aus dem Erlös von Rock am Hünstollen in Holzerode überbrachte Familie Ronge als Veranstalter.

Göttingen. Die Veranstaltung am 17. Juni brachte ein Rekordspendenergebnis, von demdie Häusliche Kinderkrankenpflege KIMBU in Göttingen profitiert.

Eine Spendensumme von 8.300 Euro ist alles andere als alltäglich – selbst das Benefiz-Event „Rock am Hünstollen“ in Holzerode wirft nicht immer so viel ab. Jetzt überreichten die Organisatoren die Spendensumme an die ambulante Kinderkrankenpflege KIMBU.

Insgesamt beläuft sich die Spendensumme aus den Erlösen des Rockkonzertes auf 38.000 Euro, wie die Veranstalter mitteilen.

Bei KIMBU ist das Geld mehr als willkommen: „Die Spende ist dringend notwendig“, sagt Geschäftsführerin Kerstin Mollenhauer. Sie sagt auch warum: Die häusliche Versorgung von schwer- und schwerstkranken Kindern „werden von den Kostenträgern nicht ausreichend vergütet“. Eigentlich unglaublich aber wahr. Das gilt auch für die teilweise langen Anfahrten zu den Familien.

KIMBU ist so als gemeinnützig Einrichtung auf Spenden angeweisen und versorgt schwerstkranke Kinder und Jugendliche in einem Umkreis von 90 Kilometern.

Die Familie Ronge als Organisatoren jedenfalls freut sich sehr darüber, KIMBU unterstützen zu können. „ Rock unterm Hünstollen ist mittlerweile zu einem festen Event geworden“, sagten Frank Ronge bei der Spendenübergaben. Ulrike Ronge ergänzte: „Wir Vorjahr noch übertreffen“.

Wie gefragt das Rockmusikfestival ist, berichtete Tochter Julia. So besteht auch weiter eine Warteliste für Bands. Viele, auch überregionale Bands möchten gerne wegen der tollen Atmosphäre wiederkommen.

Die nächste Möglichkeit besteht am 16. Juni 2018 bei der achten Auflage des Open-Air-Konzerts. Schon jetzt freut sich Familie Ronge dann auch wieder auf die Unterstützung durch viele ehrenamtliche Helfer und Spender. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.