Zuwachs von gut zwei Prozent

837 Sportler in 155 Vereinen: Stadtsportbund Göttingen hat mehr Mitglieder

+
Andreas Gruber (links, Vorsitzender des Stadtsportbunds Göttingen) und Hans-Jürgen Mack (Stadtsportbund Göttingen)

Im schicken, neuen Seminarraum des SC Hainberg veranstaltete der Stadtsportbund (SSB) Göttingen seine Hauptausschusssitzung.

Der geschäftsführende Vorsitzende Joachim Pförtner, hatte Erfreuliches zu berichten, vor allem, dass 2018 die Dachorganisation des Sports in Göttingen erneut mehr Mitglieder gewonnen hat: 837 Menschen mehr meldeten sich in 115 Sportvereinen im Jahr 2018 an. Das ist ein Zuwachs von gut zwei Prozent. „Damit dürfte der SSB wieder auf der Landesebene wieder weit oben stehen“, sagte Pförtner.

Wichtigste Punkte auf der Tagesordnung waren die aktuelle Bestandserhebung sowie der Jahresabschluss 2018 und der Haushaltsplan 2019. Ein positives Zahlenwerk legte der stellvertretende Vorsitzende Christian Steinmetz vor. „Wir haben im vergangenen Jahr einen leichten Überschuss erwirtschaftet und auch die Kassenprüfer hatten keiner Beanstandungen“, sagte er. Initiierte Projekte wie „Sport Meets Music“ hätten dabei erneut zum positiven Ergebnis beigetragen.

Natürlich gab es auch Ehrungen: Die Schar der Sportabzeichen-Geehrten führte Volkhart Wagner an, der das 55. Mal das Deutsche Sportabzeichen ablegte. Auch drei sportliche Familien, die generationenübergreifend das Sportabzeichen ablegten, wurden mit Sachpreisen geehrt.

Das Team des SSB hat sich zudem mit neuen Mitarbeitern verstärkt: Der Projektleiter der Freiwilligenagentur Göttingen, Andreas Reuse, wird von Philipp Portwich halbtags unterstützt und Lisa Donath organisiert die Ganztagsbetreuung der Wilhelm-Henneberg-Schule.

In einem Referat berichtete und warnte Dr. Dieter Hildebrand vor den Fallstricken bei „Abteilungskassen in Sportvereinen“, am Beispiel von Bargeldspenden und Zweckbetrieben.

Infos: SSB Göttingen, Sandweg 5, 37083 Göttingen Tel. 0551/70701 30, Mail: info@ssb-goettingen.de, www.ssb-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.