Wichtige Punkte für die Basketballer

89:84 beim MBC! BG Göttingen feiert den ersten Auswärtssieg

+
Er steuerte sieben Punkte für die BG beim Sieg in Weißenfels bei: Neuzugang Brion Rush

Weißenfels/Göttingen. Riesen-Jubel bei der BG Göttingen! Nach dem ersten Heimsieg gegen Jena schafften die Veilchen auch den ersten Auswärtssieg, gewannen mit 89:84 (44:39 beim Mitteldeutschen BC.

Michael Stockton und Darius Carter ragten vor 2400 Zuschauern mit 21 und 19 Punkten heraus.

Trainer Roijakkers konnte mit seinem Team in der Weißenfelser Stadthalle in Bestbesetzung antreten. Evan Smotrycz eröffnete die Partie mit dem, was er am besten kann: Dreier reinwerfen. So zog die BG gleich in Front, was vor allem auch an Darius Carter lag, der acht Punkte markierte, zweimal mit tollem „Alley oop“. Und Smotrycz warf noch seinen zweiten Dreier rein. 14:6, der MBC nahm seine erste Auszeit mit Musik-Untermalung von „ACDC“: „Highway to hell.“ Leon Williams traf für die Veilchen den dritten Dreier im ersten Viertel, so dass die Göttinger weiter stets vorn lagen. Sie traten sehr selbstbewusst und couragiert auf, hatten die Partie unter Kontrolle. Und sammelten vor allem in der Defensive einen Rebound nach dem anderen ein. 26:23 nach zehn Minuten!

Kruize Pinkins brachte die „Wölfe“ zu Beginn des zweiten Viertels auf einen Punkte heran (25:26), doch dann war es der Ex-MBCer Stefan Haukohl, der den Dreier-Regen fortsetzte. Und auch Smotrycz, Dominic Lockhart, Jordan Loveridge netzten von jenseits des Perimeters ein. Beim 44:31 (16. Minute) hatten die Veilchen ihren höchsten Vorsprung bis dahin herausgeworfen. Sie waren gut im Spielfluss und lagen bei den Rebounds zur Pause mit 19:13 (davon 15 Defensiv-Rebounds) vorn, ebenso sprach die Dreier-Quote mit 58 zu 17 Prozent eindeutig für das Roijakkers-Team.

Wieder war es zu Beginn der zweiten Halbzeit Smotrycz, der für die ersten Punkte sorgte. Aber der MBC drückte nun aufs Tempo, gab Gas und kam heran. Nach 24 Minuten schaffte Jordan Sibert für die Weißenfelser zum ersten Mal den Ausgleich zum 50:50. Doch die Veilchen behielten die Nerven und warfen sich wieder in Front. Michael Stockton traf zum 54:50 und nach 28 Minuten lagen die Göttinger wieder mit zehn Zählern vorn (63:53). Bis zum Viertelende waren die MBCer jedoch wieder auf 60:63 herangekommen. Spannung pur vorm letzten Abschnitt!

Lamont Jones glich gleich mal für die Gastgeber aus, ehe sich Darius Carter zurückmeldete und zweimal scorte – es blieb beim 68:65 für die BG eng, weil Sibert für den MBC per Dreier zum 72:73 verkürzte. Doch per coolem „Buzzer Beater“ versenkte Lockhart die Kugel wieder zum 76:72 fürs Roijakkers-Team. Dramatik pur! Ausgerechnet der EX-BGer Malte Schwarz traf danach per Dreier zum 80:82. Carter und Stockton (Zweier plus Drei-Punkt-Spiel) brachten die BG wieder mit 87:80 nach vorn. In der Schlussminute war´s dann wiederum Stockton, der die Nerven behielt und mit den letzten beiden Freiwürfen den ersten Auswärtssieg eintütete.

BG: Lockhart 9, Williams 6, Smotrycz 12, Kramer, Carter 19, Rush 7, Stockton 21, Loveridge 8, Larysz, Simon, Haukohl 7, Grüttner.

Beste Werfer MBC: Hatten 17, Pinkins 16, Jones 15, Drenovac 15. (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.