1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

A7: Böschung bei Göttingen in Flammen – Feuerwehr löscht Brand

Erstellt:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Zahlreiche Feuerwehrleute und drei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Göttingen löschen eine brennende Böschung.
Eine Böschung der A7 bei Göttingen hat am Donnerstag (21.07.2022) Feuer gefangen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. © Feuerwehr Göttingen

Eine Böschung entlang der A7 bei Göttingen fängt auf 80 Meter Länge Feuer. Die Feuerwehr kann den Brand entlang der Autobahn schnell löschen.

Göttingen – Zu einem Böschungsbrand ist es am Donnerstag (21.07.2022) an der A7 bei Göttingen gekommen. Zwischen den Anschlussstellen Göttingen und Göttingen Nord in Fahrtrichtung Hannover stand die Böschung auf eine Länge von circa 80 Metern in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, die betroffene Fahrbahn musste bei dem Einsatz zeitweise komplett gesperrt werden.

Die Kräfte der Feuerwachen Süd und Sartorius der Berufsfeuerwehr Göttingen sowie die Ortsfeuerwehr Holtensen wurden um kurz nach 16 Uhr alarmiert. Die Feuerwehrleute fanden das trockene Gras und Buschwerk entlang des Seitenstreifens der Autobahn in Flammen vor.

A7 bei Göttingen: Böschung in Flammen – Feuerwehr bringt Brand schnell unter Kontrolle

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Göttingen vor einer brennenden Böschung.
Zu einem Böschungsbrand ist es am Donnerstag (21.07.2022) an der A7 bei Göttingen gekommen. © Feuerwehr Göttingen

Zur Durchführung der Brandbekämpfungsmaßnahmen musste die Richtungsfahrbahn Hannover durch die Polizei zeitweise komplett gesperrt werden. Mithilfe mehrerer C-Rohre konnte der Brand in Zusammenarbeit der Berufsfeuerwehr mit den ehrenamtlichen Einsatzkräften relativ schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. (rdg)

Erst Mitte Juli 2022 war es zu einem Böschungsbrand an der A7 bei Göttingen gekommen. 2ein 9-Jähriger soll das Feuer gelegt haben. Wenige Wochen zuvor hatte ein Pkw während der Fahrt auf der A38 bei Göttingen Feuer gefangen.

Auch interessant

Kommentare