Online-Wahl bis zum 20. Oktober

Abstimmung im Internet: Zwei Göttinger Projekte wollen Engagementspreis

Göttingen. Zwei Göttinger Projekte wollen den Deutschen Engagementspreis. Sie beteiligen sich an einer Abstimmung im Internet.

Noch bis Freitag, 20. Oktober, kann man mitmachen. Nominiert für den Publikumspreis sind die beiden Projekte „Conquer Babel“ und die "kostenlose Rechtsberatung für bedürftige Personen“.

Die studentische Aktion „Conquer Babel“ will die Sprachbarriere für Flüchtlinge abbauen. Angeboten werden unter anderem Übersetzungsdienste und Deutschunterricht. Mit dem Engagement soll die Lebensqualität von Göttinger Flüchtlingen verbessert werden. Der „Niedersächsische Integrationspreis“ hat „Conquer Babel“ aus Göttingen nominiert.

Die „kostenlose Rechtsberatung für bedürftige Menschen“ wird in Kooperation mit der Göttinger Tafel und zwei Rechtsanwälten aus der Uni-Stadt angeboten. Es ist ein niedrigschwelliges Angebot zur Aufklärung über rechtliche Sachverhalte bei Personen, die sich den Gang zum Anwalt nicht leisten können. Die Nominierung kam von „Unbezahlbar und freiwillig – Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement“.

Weitere Informationen zum Deutschen Engagementpreis und die Online-Abstimmung sind hier zu finden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.