Abstimmung läuft noch online bis 11. April

Göttinger Projekt für Kinder hat Chance auf 10.000 Euro bei Online-Abstimmung

Mehrere Menschen sitzen, in den gleichen Pullovern gekleidet, verteilt auf einer Treppe.
+
Das Projekt „Kopf voller Ideen“ hat die Chance auf eine Förderung von 10.000 Euro von dem Energieanbieter Eon. Dafür muss es ein Online-Voting für sich entscheiden.

Das Göttinger Projekt „Kopf voller Ideen“ hat die Chance auf eine Förderung in Höhe von 10.000 Euro. Ob es diese erhält, entscheidet sich in einer Online-Abstimmung.

Göttingen – Das Göttinger Projekt „Kopf voller Ideen“ steht als eines von drei Projekten im Finale der Aktion „Herzensprojekte“ des Energieanbieters Eon. Wer die Förderung erhält, entscheidet sich in einer Online-Abstimmung, die noch bis zum Sonntag, 11. April, läuft.

Verein möchte Online-Plattform für Jugendliche schaffen

Der Verein „Kopf voller Ideen“ fördert Kinder und Jugendliche vor allem durch künstlerische und kulturelle Projekte. Um weitere junge Talente nun auch zuhause erreichen zu können, möchten die Verantwortlichen eine Online-Plattform schaffen. Einen Gewinn würde der Verein für das Anschaffen der technischen Ausrüstung dafür verwenden.

In dem sogenannten Haus voller Ideen sollen Besucher virtuell von Zimmer zu Zimmer gehen und sich durch verschiedene Anleitungsvideos inspirieren lassen können. Sie können singen, tanzen, Lieder nachspielen oder basteln.

Im Februar hatte Eon regional dazu aufgerufen, Projekte aus der Jugendarbeit für den Wettbewerb zu nominieren. Aus den Einsendungen wurden in Niedersachsen drei Projekte ausgewählt. Das Voting läuft bis zum 11. April unter eon.de/energie. Der Gewinner erhält 10 000 Euro, die Plätze zwei und drei je 1000 Euro. (Jan Trieselmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.