Acht neue Top-Arbeitgeber

Top Arbeitgeber Südniedersachsen: Die Vertreter der zertifizierten Unternehmen in der Feierstunde. Foto: nh

Göttingen. Südniedersachsen hat acht weitere Top-Arbeitgeber. Nachdem voriges Jahr bereits 22 regionale Unternehmen und Institutionen die Workshopreihe Topas – Top Arbeitgeber Südniedersachsen – durchlaufen hatten, beschäftigten sich in diesem Jahr weitere acht Unternehmen in der Veranstaltungsreihe intensiv mit der Schärfung ihrer Arbeitgebermarke.

Parallel zu den Workshops entwickelten die Teilnehmer individuell Projekte und setzten diese in ihren Betrieben um. Abschließend zeichnete die Südniedersachsen-Stiftung alle Teilnehmer mit dem Zertifikat „Top Arbeitgeber Südniedersachsen“ aus.

Zertifiziert wurden das Uslarer Autohaus Siebrecht, das Alfelder Fagus-GreCon-Werk, der Hogrefe-Verlag in Göttingen, die Göttinger Steuerberatungsgesellschaft Quattek und Partner, die Seniorenheime Lamm in Wieda, die Northeimer Handwerker-Services sero, die Sparkasse Duderstadt, die Northeimer Stiemerling Seniorenresidenzen und die Tannenhof-Fachpflegeheime in Bad Sachsa.

Die Zertifikate wurden in einer Feierstunde überreicht. Zum Abschluss referierte Sebastian Mauritz zum Thema „Wie Menschen funktionieren und was das für das Arbeitgebermarketing heißt“.

Im Frühjahr 2015 startet die nächste Topas-Reihe. Interessierte Unternehmen und Institutionen können sich bis zum 13. Februar bei Projektmanagerin Maria Eisel anmelden: E-Mail maria.eiselt@geniusgoettingen.de oder Telefon 05527-848 1978. (p)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.