Festival-Künstler bestätigt

Adel Tawil kommt zum Soundcheck Festival nach Göttingen

+
Kommt in die Göttinger Lokhalle zum NDR 2 Soundcheck Festival: Adel Tawil.

Göttingen. Das große Finale des NDR 2 Soundcheck Festivals in der Göttinger Lokhalle wird der Sänger Adel Tawil bestreiten. Weitere Acts wurden angekündigt. 

Das Festival-Presseteam des NDR 2 bestätigte den Auftritt des Ich + Ich-Sängers Adel Tawil zum Finale in der Lokhalle

Für das Festival von Donnerstag bis Sonntag, 14. bis 16. September, in unterschiedlichen Spielstätten in der Uni-Stadt haben sich laut Pressemitteilung weitere Künstler angekündigt: 

Eröffnen wird das Festival am Donnerstag, 14. September, neben Clueso John  Paul Cooper ab 21 Uhr im Jungen Theater. Der Brite vereint Singer-Songwriter-Musik mit Soul und Dance-Elementen und landete mit „September Song“ einen internationalen Hit, heißt es in der Ankündigung.

Die finnische Pop-Prinzessin Alma steht am Freitag, 15. September, ab 16.30 Uhr mit ihren Hits „Dye My Hair“, „Karma“ und einem ausgefallenen Look auf der Bühne im Deutschen Theater.

Angekündigt haben sich auch Anne-Marie, Kaleo, Alice Merton, The xx und Welshly Arms. Auftakt macht Clueso am 14 September ab 19 Uhr in der Stadthalle.

Ausverkauft sind bereits die Konzerte von Clueso, Anne-Marie und Alice Merton. Für alle anderen gibt es noch Karten im Internet oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Einzeltickets ab 18 Euro plus Gebühren. Tickets für das Finale mit Adel Tawil in der Lokhalle ab 28 Euro. 

Tickets gibt's hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.