Entspannt in die City

Adventseinkauf: Kostenloser Bus-Shuttle an Samstagen

Der Göttinger Weihnachtsmarkt: Er ist ein beliebter Treffpunkt für Besucher aus ganz Südniedersachsen. Archivfoto: Jelinek

Göttingen. Tausende Besucher werden an den vier Adventswochenenden in der Göttinger Innenstadt erwartet. Wir haben Tipps, wie man ganz entspannt in die City kommt.

Gibt es wieder den kostenlosen Bus-Adventsshuttle an den Adventssamstagen?

Ja. An allen vier Adventssamstagen, 29. November sowie 6., 13. und 20. Dezember, pendeln zwischen Schützenplatz und Innenstadt kostenlose Shuttle-Busse der Göttinger Verkehrsbetriebe. Die erste Fahrt startet bereits um 9.40 Uhr vom Schützenplatz. Um 20.20 Uhr fährt ab der Haltestelle Groner Straße der letzte Bus zurück.

Wie sieht es mit zusätzlichen Parkraum an den Adventswochenenden aus?

Zusätzlich zu den mehr als 4000 Innenstadtparkplätzen wird in der Vorweihnachtszeit an den Wochenenden zusätzlicher Parkraum in der City geschaffen, unter anderem an der Bürgerstraße an der Bonifatiusschule 1 (15 Plätze), an der Sporthalle des Max-Planck-Gymnasiums (60 Plätze), an der Außenstelle des Felix-Klein-Gymnasiums (25 Plätze) sowie auf dem Parkplatz Walkemühlenweg am Kreishaus (90 Plätze).

Gibt es auch einen Geheim-Tipp fürs Parken?

Natürlich. Als Geheimtipp für Innenstadtbesucher gelten die 177 Parkplätze in den zwei Untergeschossen im Neuen Rathaus. Die Stellplätze können am Wochenende genutzt werden.

Wie sieht es mit Parkplätzen an der Universität aus?

In Zusammenarbeit mit der Universität Göttingen kann zusätzlich am Wochenende der Parkplatz Nikolausberger Weg/ Goßlerstraße mit seinen 230 Plätzen genutzt werden. Zudem stehen auf dem Grundstück des Landkreises Göttingen (Zufahrt über Walkemühlenweg) weitere 90 Stellplätze zur Verfügung.

Wo finde ich ein wenig Entspannung vom Einkaufsstress?

Wer ein wenig vom Einkaufsstress entspannen will, kann den Weihnachtsmarkt rund um das Alte Rathaus besuchen. Dieser ist ab sofort bis zum 29. Dezember werktags von 10 bis 20.30 Uhr sowie sonntags von 11 bis 20.30 Uhr geöffnet. Vom 24. bis 26. Dezember bleibt der Markt geschlossen.

Gibt es wieder ein kulturelles Programm?

Ja. Mehr als 50 verschiedene Musikgruppen, Chöre, Kindertheater sowie eine Vielzahl an Orchestern und Musikklassen verschiedener Schulen sind beim Weihnachtsmarkt-Begleitprogramm dabei und gestalten eine Vielzahl an kleinen und großen Konzerten und Aktionen.

Welches Angebot gibt es am Bahnhof?

Auf dem Vorplatz am Göttinger Bahnhof ist wieder der „Kleine Weihnachtsmarkt“ zu finden. Er ist bis zum Dienstag, 23. Dezember, geöffnet. Am Samstag, 6. Dezember, wird der Nikolaus dort kleine Geschenke an die Reisenden verteilen.

Wie sieht es mit der Betreuung für Kinder aus?

An allen vier Adventsamstagen wird jeweils von 10 bis 16 Uhr eine kostenlose Kinderbetreuung für Mädchen und Jungen ab vier Jahren in der Stadtbibliothek an der Gotmarstraße angeboten. So können die Erwachsenen „ungestört“ einkaufen. Weitere Infos gibt es im Internet. (bsc)

www.goettinger-weihnachtsmarkt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.