Theaterpremiere

„ÄHM...?!“ - Familienstück des Göttinger Boat-People-Projekt überzeugt mit Sprachvielfalt

Zwei Schauspieler des Göttinger Boat-People-Projekt bei der Premiere des Theaterstücks „ÄHM...?!“
+
Ein Stück für die ganze Familie: Das Boat-People-Projekt präsentierte seine neueste Inszenierung „Ähm...?!“.

Eine überaus gelungene Premiere feierte am Samstag das Theaterstück „ÄHM…?!“ des Göttinger Boat-People-Projekts.

Göttingen - Das in Kooperation mit der Jugendhilfe Göttingen und dem Projekt LiSA entstandene Stück feierte vor rund 40 Zuschauern (darunter viele Kinder) Premiere in der Spielstätte „Werkraum“ in der Stresemannstraße. Die Zuschauer sahen die Geschichte der beiden Freundinnen Ochsa und Aqui.

Weil beide nicht dieselbe Sprache sprechen, streiten sie sich viel. Und das, obwohl sie sich so gerne gegenseitig verstehen würden – jedes Wort, jeden Ton und jede Stille dazwischen. Zusammen finden sie auf dem Dachboden eine geheimnisvolle Maschine, die sie auf eine rätselhafte Reise schickt.

„ÄHM...?!“ wurde für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren entwickelt, eignet sich aber bestens für die ganze Familie. Der Clou an dem von Sonja Elena Schroeder inszenierten Stück ist, dass dabei Deutsch, Portugiesisch, Schwedisch, Englisch und Italienisch gesprochen wird, es aber dennoch für alle verständlich ist.

Mit ihrem intensiven Spiel wissen die beiden Darstellerinnen Kassandra Speltri und ˝za Thelandersson-Re auf ganzer Linie zu überzeugen und verstehen es gleichzeitig, ihre jungen Zuschauer immer wieder geschickt ins Stück einzubinden.

Am Ende zeigt sich, dass auch Menschen, die sich wegen sprachlicher und kultureller Barrieren zunächst nicht verstehen, durchaus zueinander finden können, wenn sie nur offene Ohren füreinander haben.

Das Boat-People-Projekt arbeitet seit 2009 als Freies Theater in Göttingen in verschiedenen Konstellationen schwerpunktmäßig zum Thema Flucht und Migration.

Die 2019 bezogene Spielstätte „Werkraum“ liegt in der Weststadt am Levinschen Park und bietet Platz für rund 80 Zuschauer, wobei die Zuschauerzahl aktuell wegen der Corona-Pandemie begrenzt ist. Spielplan und weitere Informationen gibt es im Internet unter boatpeopleprojekt.de. (Per Schröter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.