Chancen und Stolperfallen

Agentur für Arbeit gibt Tipps zum Berufsstart nach der Familienpause

+
Die Arbeitsagentur in Göttingen: Sie ist an der Bahnhofsallee in Göttingen zu finden.

Die Agentur für Arbeit in Göttingen berät mit einer Info-Veranstaltung Menschen, die nach einer familienbedingten Auszeit ins Berufsleben zurückkehren möchten.

Frauen und Männer, die eine familienbedingte Auszeit vom Beruf genommen haben, stehen häufig vor der Frage: Wie kann, gerade nach einer längeren Familienphase, der Wiedereinstieg gelingen?

Antworten auf diese und weitere Fragen gibt Susanne Wädow, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, in der Info-Veranstaltung „Beruflicher Wiedereinstieg nach der Familienphase“. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 21. August, von 9 bis 12.15 bei der Göttinger Agentur für Arbeit, Bahnhofsallee 5, Raum 353. Dabei geht es um Chancen, Stolperfallen und Unterstützungsmöglichkeiten für Wiedereinsteiger.

Die Veranstaltung richtet sich an Frauen und Männer, die nach Eltern- oder Pflegezeit wieder in den Beruf einsteigen möchten. Oftmals ist es für diese Gruppe wichtig, sich zu orientieren sowie die eigenen Fähigkeiten und beruflichen Perspektiven neu zu bestimmen. Entsprechende Seminare können bei Bedarf von der Arbeitsagentur gefördert werden.

Berufliche Weiterbildungen oft förderfähig

Außerdem sind notwendige berufliche Weiterbildungen – unabhängig vom Arbeitslosengeldbezug – in vielen Fällen förderfähig. Deshalb liegt ein Schwerpunkt der Info-Veranstaltung auf dem Thema Unterstützungsangebote der Arbeitsagentur.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird jedoch um eine formlose Anmeldung unter Tel. 0551/520223 oder per E-Mail an goettingen.bca@arbeitsagentur.de gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.