Patenschaften für kleinste Herzkinder

Aktion: Kuschelige Schnuffeltücher für die kleinsten Göttinger Herzpatienten der UMG

Herzpatientin Anke Trebing (rechts) Spieltherapeutin Maja Steinsiek.
+
Anke Trebing (rechts) übergibt die Schnuffeltücher Tücher an Spieltherapeutin Maja Steinsiek.

Löwen, Hasen, Mäuse und Faultiere - sie alle zogen nun durch eine Aktion der Herzpatientin Anke Trebing bei den kleinsten Patienten der Göttinger Kinderherzklinik ein.

Göttingen - Anke Trebing kam mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt. Weil sie aus eigener Erfahrung weiß, was das für die Kleinsten bedeutet, hat die junge Frau und Buchautorin eine kuschelige Aktion ins Leben gerufen: Jeder, der einem Herzkind eine Freude machen möchte, kann die Patenschaft für ein handgenähtes Schnuffeltuch übernehmen. Nun überreichte sie die ersten 38 Tücher an die Kinderherzklinik der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

Anke Trebing hatte über die sozialen Medien dazu aufgerufen, Patenschaften für Schnuffeltücher zu übernehmen. Die Idee: Wer einem kleinen Herzkind eine Freude machen möchte, kann ein individuelles, handgenähtes Tuch erwerben. Dieses wird zusammen mit einer Urkunde an das Herzkind und seine Eltern übergeben.

„Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass viele der kleinen Herzkinder sehr lange im Krankenhaus liegen müssen und hoffe, dass ihnen die Tücher ein Lächeln in das Gesicht zaubern“, sagt Anke Trebing, die selbst bereits seit ihrer Geburt in der Kinderherzklinik der UMG in Behandlung ist.

Spieltherapeutin Maja Steinsiek gibt die Kuscheltücher nun auf den Stationen der Kinderherzklinik an die ganz Kleinen weiter: „Ich habe mich sehr über Ankes Idee gefreut, da unsere Kleinsten mit anderen Spielsachen meist noch nicht viel anfangen können. Die kuscheligen Tücher mit den Knoten sind genau das Richtige, weil die Kinder gerne daran herumspielen und sie das ablenkt.“

Ein Korb voller Schnuffeltücher: Diese werden nun an ihre kleinen Besitzer in der Herzklinik der UMG verteilt.

Wer auch jetzt noch Teil der Aktion werden und eine Patenschaft übernehmen möchte, kann dies nach wie vor machen. Die Spendenaktion läuft weiter: 18 Euro kostet eine Schnuffeltuch-Patenschaft.

Die Tücher werden von der Näherin Simone Echtermann individuell produziert. Rückfragen beantwortet Anke Trebing gern per E-Mail unter ankesherz@gmail.com.

Eigene Erfahrungen über das Leben mit angeborenem Herzfehler in einem Buch verarbeitet

Eines von hundert Kindern kommt mit einem Herzfehler zur Welt. Auch Anke Trebing wurde mit einem komplexen Herzfehler geboren. Seit 27 Jahren ist sie in der Klinik für Pädiatrische Kardiologie, Intensivmedizin und Neonatologie der UMG in Behandlung.

Im Jahr 2020 hat sie ein Buch zu ihren Erlebnissen geschrieben. Sie lässt ihre Leserrinnen und Leser Einblick nehmen in die Gedanken und Sorgen eines Erwachsenen mit einem angeborenen Herzfehler (EMAH) und berichtet über ihre Erfahrungen. Mit ihrer Geschichte möchte sie Betroffenen und Angehörigen Mut machen und über ihre Erkrankung informieren.

Die Einnahmen aus den Verkäufen ihres Buches lässt sie den herzkranken Kindern zu Gute kommen. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.