Lebensmittelspenden

Aktion von Rotaract Club und Tegut: Ein Artikel mehr für die Göttinger Tafel

+
„Kauf eins mehr!“: Die Sozialaktion des RAC Göttingen im November war ein voller Erfolg. Am 7. April wird die Aktion im tegut-Markt in Weende wiederholt. 

Göttingen. Mit einer gemeinsamen Aktion unterstützen der Rotaract Club (RAC) Göttingen und Tegut die Göttinger Tafel.

Am Samstag, 7. April, sind die Kunden des tegut-Marktes in Geismar (Alfred-Delp-Weg 7) zwischen 10 und 18 Uhr dazu aufgerufen, einen Artikel mehr zu kaufen. Dieser wird dann direkt an die Tafel gespendet.

Die Tafel benötigt vor allem Nudeln, Reis, Konserven, Kaffee, Tee, Kakao, Zucker und Mehl sowie Zahnbürsten und Zahnpasta, auch für Kinder.

„Wir haben bereits im November eine Sozialaktion organisiert, bei der wir Lebensmittelspenden für die Tafel gesammelt haben. Die Aktion war ein voller Erfolg und nachdem wir sehr viel bewirken konnten, haben wir uns dazu entschlossen, diesmal gemeinsam mit dem Interact-Club Göttingen – die jüngeren Rotaracter, die noch die Schule besuchen – erneut eine „Kauf-eins-mehr-Aktion“ durchzuführen“, teilte der RAC Göttingen mit.

Der zusätzliche Einkauf soll beim Verlassen des tegu- Markts bei den Helfern vom Rotaract Club abgegeben werden. Diese leiten die Spende dann direkt an die Tafel weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.