Aktion von Uni-Klinik und Horizonte

Noch bis 16 Uhr am Samstag: Mitmachen beim Lauf fürs Leben

+
Lauf fürs Leben - Lauf gegen Krebs - auf dem Uni-Sportgelände am Sprangerweg. Hier der Start um 11 Uhr, in der Mitte in blauem Shirt Schirmherr Fritz Güntzler, daneben Prof. Dr. Heyo K. Kroemer (grauer Pulli) 

Göttingen – Ab 11 Uhr wird auf dem Gelände der Uni am Sprangerweg gelaufen: beim Lauf fürs Leben des Vereins Horizonte und der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

Etwa 1500 Läufer waren bereits am Morgen dabei und die Rundenanzeige ratterte in atemberaubenden Tempo voran. Schirmherr Fritz Güntzler, die Verantwortlichen der UMG wie Heyo Kroemer, Sebastian Freytag und Lorenz Trümper vom Krebszentrum waren begeistert über die vielen Teilnehmer und die wunderbare Stimmung. Mit dabei sind auch viele Gruppen aus Vereinen, Firmen und spontanen Zusammenschlüssen, wie aus Studienfachbereichen.

Ziel des Tages sind 20.000 gelaufene Runden – das wären dann 20.000 Euro für den guten Zweck, die Finanzierung einer speziellen Fachberaterin in der Uni-Klinik für brustkrebserkrankte Frauen, initiiert vom Verein Horizonte.

Kurzentschlossene können sich noch aufmachen: Das Laufen ist heute noch bis 16 Uhr möglich, dann wird abgerechnet, Es gibt auch ein Rahmenprogramm, dazu Getränke und Essen. Spenden sind willkommen.  (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.