"Information ist A und O"

Aktionstag der Polizeiinspektion Göttingen: Wie man Einbrecher abschreckt

+
Tag des Einbruchschutzes: Norbert Esemann vom Präventionsteam der Polizei Göttingen (links) sowie Gerald und Claudia Wiese von der Firma Wiese Schlüssel und Sicherheitssysteme (Bildmitte) zeigten bei der Info-Aktion Rainer Hennies und Christel Nolte, wie die Diebe bei einem Wohnungseinbruch vorgehen.

Göttingen. Gut besucht war am Sonntag die Polizeidienststelle an der Otto-Hahn-Straße. Dorthin hatte die Polizeiinspektion Göttingen zum „Tag des Einbruchschutzes“ eingeladen.

„Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock“, sagte Achim Loose vom Präventionsteam der Polizeiinspektion. Allein im vergangenen Jahr habe es laut polizeilicher Kriminalstatistik bundesweit rund 150.000 Wohnungseinbrüche gegeben. Ein Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 3,7 Prozent. „Eingebrochen wird meist über leicht erreichbare Fenster und Wohnungs- oder Fenstertüren“, so Loose. Die Einbrecher verursachten dabei einen Schaden von über 427 Millionen Euro.

Um dem entgegenzuwirken sei ein effektiver Einbruchschutz eine von zahlreichen angesagten Maßnahmen. Wie dieser aussehen kann, davon konnten sich die Besucher der Präventionsveranstaltung ein Bild machen. Zertifizierte Handwerksbetriebe und Experten der Polizei stellten Neuerungen in der Sicherungstechnik vor und gaben wertvolle Tipps zum Thema Wohnungssicherheit.

Viel Interesse

„Diese Veranstaltung, die seit 2012 einmal im Jahr stattfindet, wird sehr gut angenommen“, sagte Achim Loose. Besucher seien auf der einen Seite Opfer von Einbrüchen und Menschen, die Opfer kennen, aber auch Mieter und Hauseigentümer, die befürchten, selbst Opfer zu werden. „Wir sind hier, weil es in der letzten in unserem Stadtteil mehrere Einbrüche gegeben hat“, meinten die Nikolausberger Christel Nolte und Rainer Hennies.

Wichtige Tipps zum Einbruchschutz gibt es im Internet: 

www.polizei-beratung.de

„Da bekommt man es natürlich mit der Angst zu tun und will alles unternehmen, um damit das einem nicht selbst passiert“, so Hennies. Umfassende Information sei da zunächst das A und O. „Das hilft uns dabei zu entscheiden, wie wir uns dann genau schützen werden.“ „Wirksamer Einbruchschutz hat nicht nur mit Einbruch hemmenden mechanischen Mitteln wie elektronischer Alarmtechnik zu tun, sondern beginnt schon viel früher“, betonte Norbert Esemann vom Präventionsteam der Polizei. Wichtige Aspekte seien eine wachsame Nachbarschaft und gegenseitige Unterstützung. „Außerdem sollte bei längerer Abwesenheit unbedingt dafür gesorgt werden, dass Briefkästen ständig geleert werden, eine Immobilie stets bewohnt wirkt sowie dass Gartenmöbel, Leitern und andere Kletterhilfen entfernt werden“, so Esemann.

Auch sollte bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei informiert werden. Esemann rät weiter: „Machen Sie es potenziellen Einbrechern schwer, ihre Tat zu vollenden, indem Sie bei Abwesenheit Haustüren immer abschließen, Balkon- und Terrassentüren stets verriegeln und Fenster niemals auf Kippstellung belassen.“ (per)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.