Arbeitsagentur lädt junge Leute ein

Aktionstag in Göttingen: Es gibt noch offene Lehrstellen

+
Jetzt noch in eine betriebliche Ausbildung starten: Offene Stellen werden Aktions-Nachmittag im Berufsinformationszentrum der Göttinger Agentur für Arbeit vorgestellt.  

Göttingen. Junge Leute ohne Lehrstelle haben eine Chance, doch noch einen Fuß in die Tür zum Arbeitsmarkt zu bekommen. Dazu dient der zentrale „Aktionstag Ausbildung“, zu dem die Agentur für Arbeit für Donnerstag, 18. Oktober, nach Göttingen einlädt.

Laut Agentur sind zwar die Starttermine für die betrieblichen Ausbildungen bereits verstrichen, aber trotzdem ist der Ausbildungszug noch nicht abgefahren. Trotz leichter Verspätung können junge Leute noch in eine betriebliche Ausbildung einsteigen. „Und lässt sich für dieses Jahr tatsächlich nichts mehr machen, gibt es verschiedene interessante Alternativen“, verspricht die Agentur.

Die Veranstaltung findet von 13.30 bis 16 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur, Bahnhofsallee 5, statt. Organisiert wird der Nachmittag von der Berufsberatung und vom Arbeitgeber-Service. Das Angebot richtet sich insbesondere an junge Menschen, die in diesem Jahr oder dem nächsten Jahr eine Ausbildung beginnen wollen.

Die Veranstaltung wird aus organisatorischen Gründen zentral für die Landkreise Northeim und Göttingen in der Uni-Stadt angeboten. Außerdem gibt es bei dem Aktionsnachmittag den Bewerbungsmappencheck sowie Kurzberatungen.

Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur, Vertreter der Industrie- und Handelskammer sowie der Handwerkskammer haben zudem offene Ausbildungsstellen im Gepäck.

• Kontakt: Berufsberatung der Agentur für Arbeit Göttingen, Telefon 0800/4 55 55 00 (kostenlos), E-Mail: goettingen.berufsberatung@arbeitsagentur.de

Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.