Aktionstag für Schüler in Göttingen: Teilchenphysik zum Anfassen

Blick in das Europäischen Zentrum für Teilchenphysik CERN in Genf: Daten, die dort aufgezeichnet wurden, können Schüler bei einem Aktionstag in Göttingen auswerten. Foto: dpa

Göttingen. Teilchenphysik hautnah miterleben können Oberstufenschüler bei den Internationalen Schülerforschungstagen. Der Göttinger Aktionstag findet am Donnerstag, 2. März, statt.

Die Fakultät für Physik der Universität Göttingen, Friedrich-Hund-Platz 1, lädt an diesem Tag ab 9.30 Uhr zu den „International Masterclasses“ ein, an denen sich über 200 Hochschulen und Forschungsinstitute aus 50 Ländern beteiligen. Die Jugendlichen analysieren im Hörsaal zwei Daten, die am Europäischen Zentrum für Teilchenphysik (CERN) in Genf aufgezeichnet wurden.

„Diese Schülerforschungstage sind eine einzigartige Gelegenheit, Seite an Seite mit Wissenschaftlern Originaldaten auszuwerten und einen authentischen Eindruck von der modernen Forschung zu erhalten“, sagt Prof. Dr. Arnulf Quadt von der Universität Göttingen.

Schüler aus Südniedersachsen ab Jahrgangsstufe 10 sind dazu eingeladen. Sie können sich im Internet anmelden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.