Aktionstag zum Thema Rheuma: Uni-Medizin gibt Tipps für Patienten

Massage: Das kann gegen die Volkskrankheit Rückenschmerz helfen. Foto: dpa

Göttingen. Anlässlich des Weltrheumatages lädt die Unversitätsmedizin Göttingen zu einem Aktionstag ein. Am Mittwoch, 8. Oktober, kann man sich zwischen 17 und 19.30 Uhr im Hörsaal 81 des Klinikums rund um das Thema informieren. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Wenn der Rücken schmerzt“.

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Symptomen, mit denen Patienten sich an ihren Arzt wenden. Betroffene und Ärzte stehen dabei vor dem Problem, dass die Beschwerden viele verschiedene Ursachen haben können, berichtet die Universitätsmedizin. Rücken-Experten aus der Klinik für Nephrologie und Rheumatologie sowie der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der Universitätsmedizin Göttingen sprechen über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von entzündlichem und nicht-entzündlichem Rückenschmerz. Im Anschluss an die Vorträge bietet die Bereichseinheit Physiotherapie der Universitätdmedizin praktische Anleitungen zur krankengymnastischen Behandlung bei Rückenschmerzen.

Zunächst will Priv.-Doz. Dr. Susann Patschan die Gäste begrüßen. „Rückenschmerz aus Sicht des Orthopäden/Unfallchirurgen“ ist der Titel des anschließenden Vortrages von Priv.-Doz. Dr. Stefan Lakemeier. Über „Rückenschmerz aus Sicht der Rheumatologen“ spricht anschließend Dr. Andrea von Figura, bevor Prof. Dr. Gerhard A. Müller das Thema umfassend beleuchtet. Danach referieren Sonja Evers-Eke und Dirk Waldt über „Physiotherapie bei Rückenschmerzen mit aktiven Übungen“. (bsc)

Kontakt: Universitätsmedizin Göttingen, Klinik für Nephrologie und Rheumatologie , Prof. Dr. Gerhard A. Müller, Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen, Tel. 0551/ 39-6331, E-Mail: nephrorheuma@med.uni-goettingen.de

www.nephrologie.med.uni-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.