Aktuelle Zahlen: Stadt Göttingen betreut derzeit 1450 Flüchtlinge

Flüchtlingsunterkunft am Nonnenstieg: Dort findet am 8. Februar eine öffentliche Sitzung des Dialogforums statt. Archivfoto: Kopietz

Göttingen. In Göttingen werden aktuell fast 1450 Flüchtlinge betreut. Bis Ende März werden weitere 1232 Asylbewerber in die Uni-Stadt kommen. Darauf weist die Göttinger Stadtverwaltung hin.

In den städtischen Unterkünften leben 1220 Flüchtlinge betreut Hinzu kommen 75 unbegleitete Minderjährige. Im Rahmen der Amtshilfe zur Erstaufnahme und –unterbringung von Flüchtlingen für das Land wohnen weitere 154 Personen in der Turnhalle auf den Zietenterrassen.

Unterdessen geht die Reihe der öffentlichen Informations- und Diskussionsveranstaltungen zu neuen Standorten für Flüchtlingsunterkünfte weiter: Während der Sitzung des Ortsrates Grone am Donnerstag, 28. Januar, wird über die Nutzung einer großen Lagerhalle auf der Siekhöhe sowie einer Gewerbeimmobilie an der Gustav-Bielefeld-Straße berichtet. Beginn ist um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle in Grone, Backhausstraße 14.

Die erste öffentliche Sitzung des Dialogforums „Wohnanlage zur Unterbringung von Flüchtlingen am Nonnenstieg 72“ findet am Montag, 8. Februar, ab 19 Uhr im Haus des ehemaligen Instituts für den Wissenschaftlichen Film (IWF) statt. Das Forum unterstützt und begleitet das Zusammenleben der Flüchtlinge und ihres Umfeldes. Vorgesehen sind nach der Wahl zum Vorsitz des Forums Berichte zur Unterbringungssituation. Außerdem stellen sich das Unternehmen Bonveno gGmbH, das die Anlage betreibt, und die Initiative „Willkommen Flüchtlinge IWF“ vor.

Gemeinsam mit dem Landkreis betreibt die Stadt Göttingen eine Internetplattform zur Unterstützung und Koordinierung der Freiwilligenarbeit in der Region. Außerdem hat die Verwaltung ein Info-Telefon zur Flüchtlingshilfe geschaltet. Wer die Flüchtlingsarbeit in Göttingen finanziell unterstützen möchte, kann auf ein spezielles Konto bei der Sparkasse Göttingen überweisen. Hier die Kontonummer (IBAN): DE84 2605 0001 0015 1008 86. Weitere Infos gibt es im Internet. (bsc)

Kontakt: Info-Telefon zur Flüchtlingshilfe in Göttingen, Tel. 0551/400-5000.

www.fluechtlingshilfe-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.