Altdorf in Bovenden wird weiter umgestaltet

Bovenden: Blick vom Bergfried ins Leinetal. Archivfoto: Hempel

Bovenden. Die Umgestaltung des Bovender Altdorfs geht weiter. Nach Abschluss des Vergabesverfahrens kann mit den Bauarbeiten des langfristig angelegten Projekts „Umgestaltung des Altdorfes Bovenden" noch im Juli begonnen werden.

Die Bauarbeiten beziehen sich hauptsächlich auf die Zehntenstraße und sind auf fünf Monate angesetzt. Sie sollen in mehreren Abschnitten erledigt werden. Dabei kann es zu Behinderungen kommen. Zudem sollen alle Ver- und Entsorgungsanlagen vor der Umgestaltung der Verkehrsräume erneuert werden.

Gefördert werde das Projekt über die Städtebauförderng sowie vom Bundesministerium für Umwelt und das niedersächsische Ministerium für Soziales und Gesundheit. (chm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.