1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Altkanzler Schröder überraschend an Universität - Zum Anlass schweigt die Hochschule

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Altkanzler Gerhard Schröder hat die Uni Göttingen besucht. Über die Hintergründe hüllt sich die Hochschule in Schweigen.

Göttingen – Überraschend besuchte am Montag (25. April) in den Abendstunden Altkanzler Gerhard Schröder (78) die Universität Göttingen, deren Ehrendoktor Schröder ist. Das bestätigte die Uni am Dienstag auf Anfrage.

Es wird mit Spannung beobachtet, wie sich Schröder im Fall der Ehrendoktorwürde verhält. Die Ehrenbürgerwürde der Landeshauptstadt Hannover hatte der frühere Bundeskanzler bereits im März zurückgegeben. Der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hatte ihm die Ehrenmitgliedschaft Anfang März entzogen.

Uni Göttingen: Was passiert mit Ehrendoktorwürde von Gerhard Schröder?

Über den Inhalt des Gesprächs mit Göttingens Uni-Präsident Metin Tolan und die weitere Entwicklung rund um die Ehrendoktorwürde machte die Uni keinerlei Angaben und verwies dabei auf ein „internes Verfahren“.

Altkanzler Gerhard Schröder
Altkanzler Gerhard Schröder besuchte am Montag überraschend die Universität in Göttingen. Ging es dabei auch um seinen Ehrendoktor-Titel? © Kay Nietfeld

Nach dem Einmarsch Russland in die Ukraine war Anfang März an der Uni der Druck gestiegen, Schröder die Ehrendoktorwürde zu entziehen. Mehrere Nachwuchsorganisationen von politischen Parteien hatten die Aberkennung gefordert.

Gerhard Schröder in der Kritik: Altkanzler-Rede weiterhin auf Website der Uni Göttingen

Schröder, der wegen seiner Nähe zum russischen Machthaber Wladimir Putin in der Kritik steht, hatte an der Universität Göttingen von 1966 bis 1971 Rechtswissenschaften. Später als Ministerpräsident förderte er die Universität und kam dorthin auch gerne zu Besuch.

Auf den Seiten der Universität ist weiterhin die Rede Schröders nachzulesen, die er als Bundeskanzler 2005 bei der Verleihung der Ehrendoktorwürde hielt. Damals sagte Altkanzler Gerhard Schröder: „Ich will mich weiter für eine Kultur der Wissenschaft im Sinne von Verständnis und Verständigung einzusetzen.“ (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare