Ins Berufsleben reinzoomen

Am 4. November findet der Göttinger Frauen-Infotag statt – erstmals virtuell

Bereiten den virtuellen Frauen-Infotag vor: (von links) Susanne Wädow (Beauftragte für Chancengleichheit), Klaudia Silbermann (Chefin der Arbeitsagentur Göttingen) und Dr. Natalia Hefele (Leiterin der Koordinationsstelle Frauen und Wirtschaft)
+
Bereiten den virtuellen Frauen-Infotag vor: (von links) Susanne Wädow (Beauftragte für Chancengleichheit), Klaudia Silbermann (Chefin der Arbeitsagentur Göttingen) und Dr. Natalia Hefele (Leiterin der Koordinationsstelle Frauen und Wirtschaft) (Montage)

Sich zum Wiedereinstieg durchklicken und dann auf neue Jobangebote zoomen: Das können Frauen aus der Region Südniedersachsen am 04.11.2021 bequem aus den eigenen vier Wänden.

Göttingen – Am Donnerstag, 04.11.2021 findet der siebte Frauen-Infotag (FIT) statt – pandemiebedingt erstmals im virtuellen Format.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft in Stadt und Landkreis Göttingen sowie der Agentur für Arbeit Göttingen. Unterstützung bekommen die Organisatorinnen dabei von der Volkshochschule Göttingen Osterode und zahlreichen Ausstellern.

Von 9 bis 13 Uhr können sich Teilnehmerinnen an diesem Tag virtuell via Zoom über die Themen Wiedereinstieg, Weiterbildung, Förderangebote und Arbeitsmarkt informieren. Dazu stehen 24 Initiativen und Bildungsträger online für persönliche Gespräche zur Verfügung. Ergänzt wird die Veranstaltung durch ein Vortragsprogramm.

„Trotz vieler Fortschritte sind wir in etlichen Bereichen von einer wirklichen Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt noch ein ganzes Stück entfernt“, sagt die Chefin der Agentur für Arbeit Göttingen Klaudia Silbermann.

Das habe sich in der Pandemie leider bestätigt. Insbesondere Frauen hätten die zusätzliche Sorgearbeit geleistet und zum Beispiel ihre Arbeitszeit reduziert. „Es ist davon auszugehen, dass aufgrund unsicherer Betreuungsperspektiven viele Frauen auch ihren Wiedereinstieg ins Berufsleben verschoben haben“, ergänzt Agenturchefin Silbermann.

Im Zuge des demografischen Wandels werde das Potenzial an Arbeitskräften, aus denen die Unternehmen schöpfen können, deutlich sinken. Das biete Frauen jedoch gleichzeitig gute Chancen, da im Fachkräfte- und Expertenbereich viele offene Stellen warten. Im September lag die Zahl der offenen Stellen bei einem Rekordwert von insgesamt knapp 6000 Arbeitsofferten, teilt die Chefin der Göttinger Arbeitsagentur mit.

Die Teilnahme am Frauen-Infotag mit der Konferenzsoftware Zoom ist kostenfrei. Interessierte erreichen das Online-Angebot unter dem Link zu.hna.de/info1121, der am Veranstaltungstag von 8.45 bis 13 Uhr freigeschaltet ist. Weitere Infos gibt es unter www.frauen-wirtschaft.de bei der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft sowie unter zu.hna.de/arbeit1121 bei der Arbeitsagentur. (Paul Bröker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.