Immer wieder Verletzungen in der Vorbereitungsphase

Andrej Mangold, der größte Pechvogel

Andrej Mangold
+
Bisher ohne Einsatz: Neuzugang Andrej Mangold klatscht mit den Fans ab. Zuvor zog er sich eine schwere Verletzung im Training zu.

Es ist schon wieder losgegangen. Auch in der Vorbereitungsphase der bevorstehenden Saison hat das Verletzungspech wieder zugeschlagen. Es waren noch keine zwei Wochen trainiert – da erwischte es mit Andrej Mangold einen der Neuzugänge.

Der gebürtige Burgdorfer, der zuletzt bei den Telekom Baskets Bonn spielte, bei den Rheinländern aber keinen neuen Vertrag mehr erhielt, zog sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zu und wird mindestens ein halbes Jahr aussetzen müssen. Eigentlich hatte ihn Trainer Johan Roijakkers als einen der neuen Anführer eingeplant. Doch die schwere Verletzung durchkreuzte alle gut gemeinten Pläne. Mangold wurde auf Empfehlung der BG-Ärzte in Pforzheim operiert und absolviert jetzt bereits wieder seine Reha-Maßnahmen bei BG-Physiotherapeut Rainer Junge.

Mit Mangold jedoch noch nicht genug: Auch Jesse Sanders und Darius Carter knickten im Training um und verpassten so die zweite Hälfte der Vorbereitungsphase. Schon in den vergangenen beiden Spielzeiten hatten die Veilchen immer wieder mit Verletzungspech in der Vorbereitungsphase zu kämpfen. (gsd)

Lesen Sie auch: Göttinger Ex-Basketballer Andrej Mangold wird der Bachelor 2019 auf RTL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.