Göttingen

Angebot der Stadt Göttingen: Infos zu Tests und zur Impfung in 13 Sprachen

Das Göttinger Impfzentrum auf der Siekhöhe aus der Luft
+
Das Göttinger Impfzentrum auf der Siekhöhe: Zum Thema Impfen und zum Thema Corona-Test gibt es jetzt Infos in 13 Sprachen. (Archivfoto)

Die Stadt Göttingen hat Videos aufgenommen, um auch Menschen, die andere Sprachen sprechen, über das Impf- und Testangebot zu informieren. Eingesprochen haben sie Muttersprachler.

Göttingen – Mit kurzen Info-Videos informiert das Büro für Integration der Stadt Göttingen über Corona-Tests und Impfungen – und das in 13 verschiedenen Sprachen. Die Videos stehen ab sofort auf dem YouTube-Kanal der Stadt Göttingen zur Verfügung.

Laut Stadtverwaltung bleiben trotz sinkender Fallzahlen bleiben Tests und Impfungen wichtige Bausteine zum Schutz gegen das Covid-19-Virus. Mit den Videos sollen vor allem die Bürgerinnen und Bürger über das Test- und Impfangebot informiert werden, die von deutschsprachigen Medien nicht erreicht werden.

Info-Angebot der Stadt Göttingen: Videos von Muttersprachlern eingesprochen

Die von Muttersprachlern eingesprochenen Videos enthalten Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen – sind jeweils jedoch auch mit einer persönlichen Botschaft der Sprecher verbunden. Das Ziel: Vorbild sein und andere zum Testen und Impfen motivieren.

Video: Infos zu Corona-Tests und zum Thema Impfungen

Unterstützt wurde der Videodreh im Neuen Rathaus durch den Integrationsrat, durch Moderatorinnen der „Deutschstunde“ und durch weitere Ehrenamtliche, die sich für diese wichtige Aktion sofort zur Verfügung gestellt haben. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.