Angebot der Uni-Klinik: Hilfe für Kinder mit starkem Übergewicht

Ernährung: Fettleibige Kinder lernen in dem Kurs in der Uni-Klinik auch, das richtige zu essen. Foto:  dpa

Göttingen. Das Sozialpädiatrische Zentrum an der Göttinger Uni-Klinik startet nach den Sommerferien eine neue Schulungsgruppe für übergewichtige Kinder.

Mit dem Programm wollen die Experten aus der Universitätsmedizin Göttingen Kindern im Alter von neun bis zwölf Jahre, die stark übergewichtig sind, helfen. Für die Teilnahme an der Schulungsgruppe sei eine Überweisung vom Arzt notwendig, die Kosten der Behandlung würden von den Krankenkassen übernommen.

Ein Team aus Fachleuten wie Sportpädagogen, Physiotherapeuten, Ernährungswissenschaftler, Kinderärzte und Psychologen, unterstützt die Kinder. Wer mitmachen möchte, sollte motiviert sein und Lust zur Ernährungsumstellung und auf mehr Bewegung haben, denn auch Sport oder das Heranführen an Bewegungsübungen gehört dazu.

Informationsabend

Über das Programm und die Voraussetzungen für die Teilnahme informiert das Sozialpädiatrische Zentrum Eltern betroffener Kinder am Montag, 13. Juli, ab 19.30 Uhr. Ort ist die Leitstelle Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Osteingang der Uniklinik, Ebene 1, Robert-Koch-Straße 40. Um eine Voranmeldung wird gebeten. Die Ansprechpartner der Schulungsgruppe sind unter Tel. 0551/39-13241 oder per Mail unter markus.roebl@med.uni-goettingen.de zu erreichen. (tko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.