Polizei bittet um Hinweise

Angriff auf Seniorin in Göttingen: Das Motiv ist völlig unklar

Universität Göttingen, Aula und Verwaltungsgebäude am Wilhelmsplatz in Göttingen. Foto: Thomas Kopietz
+
Wilhelmsplatz in Göttingen: Dort ist auch die Aula der Uni zu finden.

Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zum Montag eine Seniorin auf dem Göttinger Wilhelmsplatz angegriffen und dabei verletzt.

  • In Göttingen wurde eine Seniorin völlig unvermittelt angegriffen.
  • Die 73-Jährige wurde im Gesicht erheblich verletzt.
  • Das Opfer liegt noch immer im Krankenhaus.

Der Vorfall ereignete sich gegen 1.45 Uhr. Laut Polizei wurde die 73-Jährige im Bereich des Denkmals von dem Täter völlig unvermittelt angegriffen und durch Schläge erheblich im Gesicht verletzt. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen hatte der etwa 25 Jahre alte Mann die Göttingerin vermutlich zunächst ab der Weender Straße verfolgt.

Auf dem Wilhelmsplatz folgte der Angriff. Als die Seniorin laut um Hilfe rief, ließ der Unbekannte von ihr ab und flüchtete. Anwohner hörten die Schreie des Opfers und alarmierten die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen bleib erfolglos. Die Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in eine Göttinger Klinik gebracht. Dort ist sie weiterhin in stationärer Behandlung. Ihr Zustand ist stabil.

Das erste Fachkommissariat hat die weiteren Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen wurde die Öffentlichkeit erst mit zeitlichem Abstand informiert. Allerdings ist das Tatmotiv bislang völlig unklar.

Hier ist der Tatort zu finden

Der gesuchte Täter ist etwa 1,75 Meter groß und etwa 25 Jahre alt. Er hat kurze, dunkle Locken, einen dunklen Teint, eine runde Gesichtsform und normale Statur. Er hat auffällig raue Hände. Bekleidet war der Unbekannte mit camouflagefarbener Jacke, brauner Hose, dunkler Kopfbedeckung mit Schirm an der Vorderseite. Er trug einen orangefarbenen Rucksack auf dem Rücken.

Die Ermittler fragen nun: Wer hat zur fraglichen Zeit auf dem Wilhelmsplatz eine verdächtige Person beobachtet? Hinweise erbitten die Beamten unter Tel. 0551/491-2115.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.