Zimmerbrand im Hagenweg

Anrufer melden Explosion und schwarzen Rauch: Erneut Feuer im Göttinger Hagenweg

Ein Feuerwehrmann bei Löscharbeiten in einem Zimmer im Wohnblock im Hagenweg. Eine Wasserfontäne kommt aus dem Schlauch. Eine Leiter lehnt an dem Balkon der Erdgeschosswohnung.
+
Löscharbeiten: Bereits nach wenigen Minuten war der Zimmerbrand unter Kontrolle.

Erneut hat es ein Feuer im Wohnblock am Hagenweg 20 in der Göttinger Weststadt gegeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Göttingen - Die Feuerwehr wurde am Dienstagvormittag um 10.45 Uhr alarmiert. Das Stichwort lautete Zimmerbrand mit Menschenrettung. Zudem meldeten Anrufer auch eine Explosion und schwarzen Rauch aus einem Appartement.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte drang Qualm aus einer Zwei-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss auf der Rückseite des Wohnblocks. Die Feuerwehr löschte den Brand im Innen- und Außenangriff. Mit einer Steckleiter gingen die Einsatzkräfte überden Balkon vor. Nach wenigen Minuten war das Feuer unter Kontrolle und gelöscht.

Das Zwei-Zimmer-Appartment schien unbewohnt, die Ursache für den Brand ist noch unklar.

Das Appartement scheint jedoch nicht mehr bewohnbar zu sein. Während es in einem Zimmer der Wohnung brannte, ist das andere durch Rußablagerungen stark in Mitleidenschaft gezogenworden.

Erneut musste die Feuerwehr zu einem Einsatz im Wohnblock am Hagenweg ausrücken.

Ob tatsächlich eine Explosion die Ursache für das Feuer war, müssen die Ermittlungen der Polizei ergeben. Die Schadenshöhe war zunächst unbekannt. Der Hagenweg war während des Einsatzes komplett gesperrt. Immer wieder kommt es in dem Gebäudekomplex zu Bränden und Polizeieinsätzen. Zuletzt hatte es hier am 1. März ein Feuer gegeben. (Stefan Rampfel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.