Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen

Ansturm auf Uni-Klinik: 65.000 stationäre Patienten brauchen Hilfe

+
Die Ehrengäste freuten sich über das große Interesse am UMG-Empfang: Vorstandssprecher Heyo K. Kroemer (3.v.l.) und Wissenschaftsminister Björn Thümler (3.v.r.) analysierten die aktuelle Situation.

Göttingen. Die Universitätsmedizin Göttingen (UMG) ist der zentrale Gesundheitsdienstleister in Südniedersachsen. 65.000 Patienten werden inzwischen im Jahr stationär und teilstationär behandelt.

Damit dies überhaupt möglich ist, arbeiten inzwischen mehr als 9000 Beschäftigte (inklusive der Tochterfirmen) für die UMG. Hinzu kommen 200.000 ambulante Patienten. Das wurde beim Jahresempfang am Montag bekannt.

„Die Patientenzahlen in der UMG steigen immer weiter, was sicherlich mit der immer höheren Anziehungskraft für Patienten durch unsere leitenden Ärzte zu tun hat, zu anderen allerdings auch mit reduzierten Funktionalitäten der umgebenden regionalen Krankenhäuser“, sagte UMG-Vorstandssprecher Heyo K. Kroemer. Er machte deutlich, dass sich jedes normale Unternehmen über diese Entwicklung freuen würde. Das gilt nicht für die Uni-Medizin, weil hier die Finanzierung durch die Krankenkassen zum Riesen-Problem geworden ist. Der Grund: Zu Jahresbeginn wird mit den Kassen über eine bestimmte Zahl von Fällen mit den daraus resultierenden Punkten und Erlösen verhandelt. „Wenn sie diese Zahl überschreiten, bekommen sie für jeden Fall, der die vereinbarte Zahl überschreitet, lediglich 15 Prozent der Kosten ersetzt. Und dies ist in Göttingen im Jahr 2018 in nicht unerheblichen Maß passiert“, sagt Kroemer. Es sind deutlich mehr Menschen, die gleichzeitig deutlich schwerer krank waren, in die UMG gekommen. Es ist aber klar: Die UMG wird niemanden abweisen, der Hilfe sucht. „Es ist das allgemeine Selbstverständnis der UMG; dass wir ein Krankenhaus und keine Autofabrik betreuen.“

Reformbedarf

Auf das Finanzierungsproblem ging auch Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) ein. Er sieht dringenden Reformbedarf. Es könne nicht sein, dass Uni-Kliniken bei der Finanzierung durch die Krankenkassen schlechter als die normalen Krankenhäuser gestellt werden.

Mit Blick auf die Bauprojekte an der UMG machte Thümler deutlich, dass im ersten Quartal 2019 eine Controlling-Gesellschaft ins Leben gerufen werden, die die Bauprojekte überwachen soll. Damit könne nach Abschluss der Vergabegespräche zeitnah mit dem Bau des neuen Bettenhauses begonnen werden. 2020 soll dann Baustart für den neuen OP-Trakt sein.

Gleichzeitig lobte Thümler unter dem stürmischen Applaus der mehr als 500 Gäste UMG-Vorstandssprecher Kroemer für seine herausragende Arbeit in Göttingen. Er hofft, dass er nicht an die Charité nach Berlin wechselt.

Gleichzeitig hatte der Minister eine wichtige Zusage mitgebracht. Das Land wird in den kommenden fünf Jahren jährlich eine Million für ein neues Krebszentrum bereitstellen.

Mehr als 500 Gäste waren beim UMG-Jahresempfang dabei

Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek
Mehr als 500 Gäste waren am zum Montag zum Jahresempfang der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) gekommen. © Hubert Jelinek

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.