Freizeit In: Ausbildungs-Info und Kochshow

Arbeit in der Gastronomie erleben

Karriere in der Küche: Angehende Köche informieren beim Aktionstag über ihren Arbeitsplatz. Foto: Hotel Freizeit In/ nh

Göttingen. Das Göttinger Hotel Freizeit In öffnet seine Türen, um über Ausbildungsmöglichkeiten in der Hotellerie- und Gastronomie zu informieren.

Am Sonntag, 15. Februar, zwischen 14 und 18 Uhr sind Interessierte eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Vor allem Auszubildende des Hotels stehen bereit, um Informationen, und Praxis im Hotel- und Gastronomiebetrieb zu zeigen.

Neben Führungen durch das Hotel gibt es ein Live-Kochen mit Küchenchef Torben Glaser. Wer an der Verlosung teilnimmt, hat die Chance, seinen Ausbildungsplatz für 2015 im Hotel Freizeit In zu gewinnen. Anmeldungen für den Tag im Hotel sind nicht nötig.

Im Hotel Freizeit In wird in sechs Berufen eine Ausbildung angeboten. Dazu zählen Hotelfachleute, Hotelkaufleute, Restaurantfachleute, Köchin und Koch, Veranstaltungskaufleute sowie Sport- und Fitnesskaufleute. Rund 60 junge Frauen und Männer werden aktuell im Freizeit In im Hotelbetrieb, den Wellness-Einrichtungen und den angeschlossenen Restaurants ausgebildet. (jvp)

Kontakt: Hotel Freizeit In, Dransfelder Straße 3, 37079 Göttingen, Tel. 0551/9001-0, E-Mail: info@freizeit-in.de

www.freizeit-in.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.