Agentur bittet um Terminvereinbarung

In der Arbeitsagentur Göttingen gilt ab sofort für die Beratung die 2G-Regel

Das Gebäude der Agentur für Arbeit in Göttingen an der Bahnhofsallee in Göttingen
+
Die Agentur für Arbeit: Unter anderem An der Bahnhofsallee in Göttingen

Bundesweit gilt für Kunden der Agentur für Arbeit ab sofort die 2G-Regel. Für persönliche Beratungsgespräche ist dann der Nachweis erforderlich, geimpft oder genesen zu sein.

Göttingen - Wer in der Bundesagentur für Arbeit in Göttingen persönliche Gespräche führen möchte, sollte vorher einen Termin vereinbaren.

Die Arbeitsagentur Göttingen bleibt jedoch auch in Zeiten hoher Infektionszahlen geöffnet. In der Hauptagentur Göttingen sowie in Duderstadt, Hann. Münden, Osterode, Einbeck, Northeim und Uslar gelten zum Schutz der Kunden sowie der Mitarbeiter die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln, teilt die Agentur für Arbeit mit.

Kunden, die nicht geimpft oder genesen sind oder keine Auskunft zu ihrem Status geben möchten, werden online oder telefonisch beraten oder können einen Kurztermin an einem Notfallschalter wahrnehmen. Nach wie vor ist die Arbeitslosmeldung allerdings für alle Kunden, unabhängig von ihrem Status, nur persönlich möglich.

Klaudia Silbermann, Chefin der Agentur für Arbeit Göttingen, weist darauf hin, dass viele Anliegen auch online erledigt werden können. Das gilt etwa für den Antrag auf Arbeitslosengeld, Terminvereinbarungen oder auch die Stellensuche in der Jobbörse. Eine Übersicht über die Anliegen, die auf digitalem Wege erledigt werden können, findet sich hier: arbeitsagentur.de/eservices.

Telefonisch können Kunden montags bis freitags, 8 Uhr bis 18 Uhr, unter der kostenlosen Service-Nummer 0800/4 5555 00 ihr Anliegen klären. Darüber hinaus ist die Agentur für Arbeit Göttingen montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 16 Uhr und freitags von 8 Uhr bis 14 Uhr auch unter der Rufnummer 0551/520 800 zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.