Göttingen: Unterstützung für Jugendliche

Die Arbeitsagentur Göttingen setzt ihr Projekt fort

Blick auf die Arbeitsagentur Göttingen
+
Die Göttinger Agentur für Arbeit setzt ihr Projekt zur Förderung des Berufseinstiegs fort.

Die Agentur für Arbeit in Göttingen setzt ihr Projekt zur Förderung des Berufseinstiegs fort. Wie die Agentur für Arbeit Göttingen mitteilt, sind dafür rund 4,3 Millionen Euro bis 2026 eingeplant.

Göttingen – Die Berufseinstiegsbegleitung wird ab September an 21 Förder-, Haupt-, Ober- und Gesamtschulen in der Stadt und im Landkreis Göttingen angeboten. Das Angebot zielt auf Jugendliche mit Unterstützungsbedarf, die bereits während des Schulbesuches gefördert werden sollen, um einen Schulabschluss und den Berufseinstieg zu ermöglichen.

Für Letzteres ist in der Stadt die Beschäftigungsförderung Göttingen und im Landkreis die Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Südniedersachsen zuständig. Beide Bildungsträger hatten bereits während des ersten gemeinsamen Projekts diese Aufgabe übernommen.

Insgesamt können mit dem Projekt 282 Jugendliche ab der achten Klasse unterstützt werden. Ein Berufseinstiegsbegleiter kümmere sich um je 20 Schüler und unterstützt sie beim Schulabschluss und beim Übergang in die Ausbildung. Dabei kooperieren sie mit der Berufsberatung und der Jugendberufshilfe, mit Schulen und Eltern.

Die Finanzierung kommt zur Hälfte von der Agentur für Arbeit. Die Stadt und der Landkreis übernehmen jeweils für ihre Zuständigkeit die anderen 50 Prozent.

„Mit der Kooperation von Stadt, Landkreis und Agentur für Arbeit geht das gemeinsame Vorzeigeprojekt, das wir 2015 aus der Taufe gehoben haben, in die zweite Runde“, sagt Klaus-Dieter Gläser, Chef der Agentur für Arbeit Göttingen: „Unser gemeinsames Ziel ist es, mögliche Brüche in der Erwerbsbiografie bereits beim Übergang Schule – Beruf zu vermeiden.“

Daher setze die Agentur für Arbeit auf frühzeitige Prävention. Auch der Zusammenarbeit mit den Schulen käme eine große Bedeutung zu, da die Lehrer Jugendliche für die Teilnahme vorschlügen. (Fabian Becker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.