Arbeitsmarkt-Bilanz

Mehr junge Arbeitslose: Quote in Südniedersachsen steigt leicht auf 5,4 Prozent

+
Die Arbeitsagentur in Göttingen: Sie ist an der Bahnhofsallee zu finden.

Göttingen – Mit einem leichten Anstieg der Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat endete der August auf dem südniedersächsischen Arbeitsmarkt.

Aktuell liegt die Quote bei 5,4 Prozent und damit 0,1 Prozent über dem Vormonats und 0,3 Prozent unter dem Vorjahreswert.

In absoluten Zahlen: 13 039 Menschen waren im August bei der Arbeitsagentur und den Jobcentern arbeitslos gemeldet – 71 mehr als im Vormonat, jedoch 677 weniger als im Vorjahresmonat.

Saisonal bedingt stieg noch einmal die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren. Viele von ihnen suchen zwischen Schule und Studium eine Beschäftigung oder nach der Ausbildung den Einstieg ins Berufsleben. Im August waren 1673 junge Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 152 mehr als im Juli. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind allerdings um 171 junge Leute weniger arbeitslos gemeldet.

Aktuell werden aus Südniedersachsen 4654 offene Stellen, 24 weniger als im Vormonat, gemeldet.

„Etwas mehr Arbeitslose sind in den Sommermonaten nicht unüblich, dennoch macht sich in ersten Ansätzen eine konjunkturelle Eintrübung bemerkbar, die sich noch nicht in der Statistik abbildet“, schätzt Klaus-Dieter Gläser, Chef der Göttinger Agentur für Arbeit, die aktuelle Entwicklung ein. „Zum einen liegt dies am starken Interesse der Betriebe, ihr gut eingearbeitetes Personal auch bei Auftragsrückgang zu halten. Dafür werden Zeitguthaben abgebaut und auch die Anmeldung von Kurzarbeit wird vermehrt in Erwägung gezogen“, berichtet Gläser.

Im Bereich Göttingen stieg die Arbeitslosenquote im Monatsvergleich um 0,1 auf derzeit 5,9 Prozent. Es gibt 1836 offene Stellen.

Aus dem Untereichsfeld wird eine Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent gemeldet – plus 0,2 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Im Raum Duderstadt stehen 414 offene Stellen zur Verfügung.

Chancen für junge Leute: 720 offene Lehrstellen

Wer kurzfristig noch eine Lehrstelle sucht, hat immer noch gute Chancen. Aktuell stehen 347 gemeldeten Bewerbern 720 offene Lehrstellen in Südniedersachsen gegenüber. An junge Menschen, die noch keinen Ausbildungsplatz haben, appelliert der Agenturchef: „Es ist fünf vor zwölf, aber noch nicht zu spät. Auch interessante Überbrückungsangebote hat die Berufsberatung immer in petto. Also schnell einen Termin vereinbaren!“ Besonders gefragt sind weiterhin Nachwuchskräfte in den Verkaufsberufen, im Hotel- und Gaststättenbereich und in einigen Handwerksberufen (insbesondere im Lebensmittelhandwerk, Maler und Lackierer sowie Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik). Aber auch angehende Zahnmedizinische Fachangestellte und Berufskraftfahrer werden weiterhin gesucht.

Offene Arbeitsstellen aus dem Landkreis Göttingen

Aus Südniedersachsen werden aktuell 4654 offene Stellen offene Stellen gemeldet. Hier eine kleine Auswahl von interessanten Angeboten:

zweiTischler in Vollzeit in Hann. Münden;

ein Schweißer in Vollzeit in Hann. Münden;

fünf Drucker in Vollzeit in Hann. Münden;

zwei KFZ-Mechatroniker in Vollzeit in Hann. Münden;

zwei Glasreiniger in Vollzeit in Hann. Münden;

ein Fleischer in Vollzeit in Hann. Münden;

fünf Mitarbeiter Hotel (Service/Reinigung/Küche) in Vollzeit/Teilzeit/Minijob in Hann. Münden und Dransfeld;

drei Lagerarbeiter in Vollzeit in Staufenberg;

zwei Verkäufer in Vollzeit in Hann. Münden;

zwei Elektriker/Elektroniker in Vollzeit in Staufenberg/Hann. Münden/Dransfeld

ein Bautischler in Vollzeit in Staufenberg;

zwei Dachdecker in Vollzeit in Hann. Münden;

fünf Berufskraftfahrer im Nah- und Fernverkehr im Raum in Hann. Münden/Göttingen;

fünf Pflegehelfer im stationären und ambulanten Bereich in Vollzeit/Teilzeit/Minijob im Raum Hann. Münden/Göttingen;

fünf examinierte Pflegekräfte in Vollzeit/Teilzeit/Minijob im Raum Hann. Münden/Göttingen.

Ansprechpartner für Interessierte: Eckhard Faust, Vermittler im Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Göttingen, Tel. 05541/9809-22.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.