Funde vermutlich aus dem Mittelalter

Archäologen werden erneut an Alter Mensa fündig: Grundmauern und Skelette

+
Stellten die neuen Entdeckungen vor: Betty Arndt von der Göttinger Stadtarchäologie, Archäologe Frank Wedekind (links) und Robert Förster vom Gebäudemanagement der Universität.

Göttingen. Bei Bauarbeiten an der Alten Mensa in Göttingen wurde weitere Skelette aus dem Mittelalter gefunden. Außerdem legten die Archäologen die Überreste eines Kreuzgangs des früheren Barfüßerklosters frei.

Bereits im vergangenen Jahr waren die Skelette von etwa 20 Bestatteten bei den Umbauarbeiten für die Alte Mensa gefunden worden – wir berichtete. Derzeit wird an einem neuen Treppenaufgang für das ehemalige Blue Note im Keller gearbeitet – und die Wissenschaftler wurden erneut fündig. Betty Arndt von der Göttinger Stadtarchäologie, Archäologe Frank Wedekind und Robert Förster vom Gebäudemanagement der Universität stellten am Mittwoch die aktuellen Funde vor. So wurden etwa 20 Skelette gefunden. Hinzu kommen die Überreste des Kreuzgangs aus Kalkstein. Dazu gehören eine Mauer und ein Punkt-Fundament, auf dem eine Säule stand.

Durch die neuen Funde werden sich die Arbeiten an dem Treppenaufgang voraussichtlich um einige Wochen verzögern. Außerdem rechnen die Wissenschaftler noch mit weiteren Funden des ehemaligen Klosters, das vermutlich Ende des 14. Jahrhunderts oder Anfang des 15. Jahrhunderts abgebrochen wurde.

Betty Arndt von der Stadt-Archäologie berichtete, dass alle Funde nun genau aufgenommen und dokumentiert werden sollen. Dauerhaft müssen sie an Ort und Stelle nicht konserviert werden. Stattdessen können die Untersuchungen in Labors weitergehen. So sollen Anthropologen die menschlichen Skelette genauer unter die Lupe nehmen. Nach derzeitigem Stand gehen die Wissenschaftler davon aus, dass auch ein Kind sowie Frauen darunter sind. 

Archäologen werden erneut an Alter Mensa fündig

Lesen Sie dazu auch:

Göttinger Archäologen haben frühmittelalterlichen Friedhof bei Helmstedt freigelegt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.