Areal Freibad Weende

Parkbad Weende: Nun  auch mit Weende-Vital und Jugendzentrum

Weende-Vital: Alexander Frey (GöSF) und Christoph Hannig - Vorsitzender Tuspo Weende und nun auch Weende-Vital-Geschäftsführer, freuen sich über das neue Sportangebot auf dem Gelände des Weender Parkbades. Foto: Stefan Rampfel

Die Bauvorhaben am Parkbad Weende sind beendet: Jetzt öffneten dort Weende-Vital und das Jugendzentrum

Mit einem Tag der offenen Tür im „Weende Vital“, dem neuen Fitness- und Gesundheitszentrum des Tuspo Weende, sind die Bauvorhaben rund um das neue Weender Naturbad beendet. Nach Gastronomie-„Strandhaus“ und Freibad-Wiedereröffnung vor einem Jahr ist der letzte Baustein des Konzeptes fertiggestellt. Auch das Unabhängige Jugendzentrum Weende hat hier seinen neuen Standort gefunden.

„Das Konzept von Weende Vital ist niedersachsenweit wohl einmalig“, sagte Christoph Hannig, Geschäftsführer des neuen Fitness- und Gesundheitszentrums und Vorsitzender des Tuspo Weende.

„Wir haben inzwischen mit acht Vereinen der Umgebung Kooperationsverträge abgeschlossen. Deren Mitglieder haben damit die Möglichkeit, in dem neuen Studio unter gleichen Bedingungen wie die Mitglieder des Tuspo Weende zu trainieren.“ Ziel sei es, so Hannig, Weende Vital zum Studioangebot der Sportvereine im Norden von Göttingen zu machen.

Dafür stehen ein 285 Quadratmeter großer Raum für Gerätefitness und ein 150 Quadratmeter großer Gymnastikraum für Fitness- und Gesundheitssportkurse zur Verfügung – mit einem tollen Blick auf das Weender Naturbad. Die Gesamtfläche beträgt mit Umkleideräumen, Büro und Küche etwa 800 Quadratmeter.

Weil die Mitgliederzahlen in den Sportvereinen rückläufig sind und die Nachfrage nach Fitness nach wie vor groß ist, möchte man mit Weende Vital den kommerziellen Fitnessstudios entgegentreten. „Wichtig ist uns aber, dass wir die Verbindung von individualisiertem Sport und Vereinssport kombinieren“, sagt Hannig. „Deshalb ist eine Vereinsmitgliedschaft in einem der acht Vereine auch Voraussetzung für eine Studiomitgliedschaft im Weende Vital.“

Bei den Kooperationsvereinen handelt es sich um den TSV Herberhausen, den TV Roringen, die SG Grün-Weiß Hagenberg, den Tuspo Jahn Reyershausen, den SCW Göttingen, den Nikolausberger SC und – ganz neu – den Bovender Sportverein. Letztgenannter hatte erst am Sonntag den Vertrag zur Kooperation unterschrieben. Interesse besteht auch beim Alpenverein und dem Eddigehäuser Sportverein. Die Baukosten für das Gebäude beliefen sich auf rund drei Millionen Euro.

Jugendzentrum dabei

Während Weende Vital zum größten Teil das Obergeschoss bezogen hat, ist im Erdgeschoss das Unabhängige Jugendzentrum Weende eingezogen, welches zuvor am Klosterpark im Stadtteil sein Domizil hatte. „Das Jugendzentrum ist für Kinder und Jugendliche von zwölf bis maximal 24 Jahre geöffnet“, sagt Pädagoge Udo Wilmering.

„Die Stadt Göttingen hat die Räume von der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH gepachtet und stellt sie unserem Verein zur Verfügung.“ Drei Mitarbeiter betreuen hier etwa fünfzig Jugendliche. Neben dem großen Hauptraum mit Kicker, Tischtennisplatte, Bühne, Sofas und Bar gibt es unter anderem einen Kreativraum, einen Medienraum, eine Küche und eine große Terrasse. „Der neue Standort ist phantastisch“, bringt es Wilmering auf den Punkt.  ysr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.