Audi Cabrio war Star beim VW Syndicate-Treffen am Göttinger Kaufpark

+

Göttingen. Als echtes Eldorado für Fans historischer sowie getunter und aufpolierter Autos der Marken Volkswagen und Audi präsentierte sich am Sonntag das Gelände vor dem Göttinger Kaufpark.

Mehr als 500 Fahrzeuge waren beim Treffen des VW Syndicate Eichsfeld zu bewundern, dass bereits zum fünften Mal dort stattfand. Vom Käfer aus den 1960er Jahren und einem frühen T1-Bulli mit geteilter Ausstell-Frontscheibe über diverse heiß gemachte, aber dennoch alltagstaugliche Coupes und Kombis bis zu echten Showcars war alles vertreten.

Zu den absoluten Hinguckern zählte ein braunes Audi Cabrio 2,6 Baujahr 1996, das als solches kaum zu erkennen war. Flügeltüren, edelstes Leder innen und ein 32-Schicht-Lack in Wurzelholzoptik sind nur einige Details, die aus diesem normalerweise recht unspektakulären Fahrzeug den Star einer jeden Autoshow machen.

Und so kam auch in Göttingen kaum ein Besucher an diesem Über-Audi vorbei, ohne das Handy zu zücken und ihn aus jeder erdenklichen Perspektive zu fotografieren.

Audi Cabrio war Star beim VW Syndicate-Treffen am Göttinger Kaufpark

Lesen Sie dazu auch:

Erste PS-Speicher-Rallye: Applaus für die „Oldies“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.