Junioren-Fußball: Kreisligist JSG Nörten startet in Göttinger Lokhalle

„Auf diesen Cup sind alle heiß!“

Göttingen. Die Bedingungen haben sich verändert, das Ziel aber bleibt! Bereits vor der Auslosung zum Sparkasse&VGH-Cup (9. bis 12. Januar) hatten sich die Verantwortlichen der JSG Nörten auf eine Zielsetzung beim bedeutendsten deutschen U 19-Fußballturnier festgelegt.

„Wir wollen alle in die Zwischenrunde. Die Spieler, wir Trainer und auch unsere Fans“, sagt Trainer Christian Fitzl. Gemeinsam erlebten die Beteiligten des Kreisliga-Spitzenreiters bei der Gruppenziehung im November dann aber eine böse Überraschung. Denn als haushoher Favorit beim Rennen um den vierten Platz hat sich der Niedersachsenligist Göttingen 05 in der TSN-Beton-Gruppe breit gemacht.

Ausgerechnet die Schwarz-Gelben, die in den vergangenen Jahren immer für Furore in der Lokhalle sorgten, sind nun also der Konkurrent um den erhofften Einzug zum Finaltag. „Göttingen 05 und dem JFV Northeim wollten wir eigentlich aus dem Weg gehen, aber damit müssen wir jetzt umgehen. Das Ziel bleibt trotzdem bestehen“, betont Fitzl.

Der 46 Jahre alte Trainer hat in den kommenden Tagen die schwierige Aufgabe, aus dem 19 Spieler umfassenden Kader zwölf Akteure auszuwählen. Sie sollen beim Jubiläumsturnier das schaffen, was der JSG 2013 verwehrt blieb. „Uns fehlte nur ein Punkt zum Weiterkommen“, sagt Fitzl im Rückblick. Im letzten Gruppenspiel kassierte sein Team eine 1:2-Pleite gegen Schoningen/Bollensen/Weser.

Vertrauen kann der Nörtener Coach auf eine eingespielte Mannschaft, die eine verschworene Gemeinschaft bildet. „Alle Häuptlinge wurden zwischenzeitlich mal abgezogen“, sagt Fitzl über den Weggang einer Spieler, die nun aber wieder dabei sind. Dennis Grube, Janek Voss, Laurin Steinhoff und Lucas Duymelinck waren in der Vergangenheit alle für den JFC Roswitha-Stadt aktiv, zählen seit ihrer Rückkehr aber wieder zu den Stützen der JSG Nörten, die 2013 nach langer Pause erstmals wieder in der Lokhalle dabei war.

Über die Motivation macht sich Fitzl keine Sorgen. Warum auch? „Auf diesen Cup sind alle heiß“, sagt der Coach, der sich aktuell über eine fast einhundertprozentige Trainingsbeteiligung freut. Drei Hallenturniere dienen zur Vorbereitung, genauso wie regelmäßiges Hallentraining seit Mitte Oktober sowie einige Einheiten in der Soccer-Arena in Göttingen. Nur die undankbare Entscheidung bei der Auswahl der zwölf Aktiven muss Fitzl alleine tragen. „Wir wollen eine absolut leistungsorientierte Mannschaft stellen, sonst können wir uns diese intensive Vorbereitung sparen“, sagt der Nörtener Trainer.

Die Sitzplatzkarten für das viertägige Turnier sind ausverkauft. Stehplatztickets sind am jeweiligen Veranstaltungstag an der Tageskasse erhältlich.

Informationen im Internet: www.sparkasse-vgh-cup.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.