Auktion: Motivbild des Jazzfestivals kann ersteigert werden

Das Plakat des 38. Göttinger Jazzfestivals ziert das Acrylgemälde „Mandarin“ der Künstlerin Gudrun Bartels (rechts).

Göttingen. Das Plakat des 38. Göttinger Jazzfestivals ziert das Acrylgemälde „Mandarin“ der Künstlerin Gudrun Bartels aus Niedernjesa.

Das im Foyer des Deutschen Theaters ausgestellte Bild wird ab sofort für den Verein Märchenland versteigert.

Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, das Kulturgut Märchen zu pflegen und weiterzutragen. Er organisiert unter anderem die Göttinger Märchenwoche. „Mitmachen kann man mit einem Auktionsangebot per E-Mail“, sagt Sebastian Otto (links) vom Verein Jazzfestival. Rechtsverbindliche Kaufangebote können nur per E-Mail an versteigerung@jazzfestival-goettingen.de angegeben werden.

Als Anfangsgebot werden 100 Euro vorausgesetzt. In der E-Mail müssen Name, Anschrift, Telefonnummer sowie das Geburtsdatum des Bietenden stehen. Auktionsende ist am 31. Oktober um 12 Uhr. (mle)

www.jazzfestival-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.