Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Preisgekrönte Forschung an der Uni Göttingen: Neuer Behandlungsansatz für Herzschwäche

Dr. Philipp Bengel
+
Dr. Philipp Bengel

Ein junger Wissenschaftler von der Uni Göttingen hat für seine Forschungen zur Behandlung von Herzschwäche einen Preis erhalten.

Göttingen – Das ist ein echter Erfolg: Dr. Philipp Bengel, Herzspezialist an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG), erhielt den Nachwuchspreis der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Seine Forschung könnte Patienten mit Herzschwäche helfen.

Der junge Mediziner wurde für seine Untersuchungen zum Einfluss eines Natriumkanals auf Herzrhythmusstörungen bei Herzschwäche mit dem „Rudi-Busse-Young-Investigator-Award“ für Experimentelle Herz-Kreislaufforschung ausgezeichnet. Die Hälfte aller Patienten mit einer Herzschwäche stirbt laut Mitteilung an bösartigen Herzrhythmusstörungen. Diese entstehen durch komplexe strukturelle und funktionelle Veränderungen des Herzmuskels.

Die Göttinger Herzforscher um Dr. Bengel konnten in ihrem Projekt zeigen, dass ein spezieller Natriumkanal mit einem zentralen Protein in der Herzschwäche interagiert. Bei Untersuchungen mit Mäusen führte das gezielte Ausschalten dieses Kanals zu weniger Herzrhythmusstörungen und damit zu besseren Überlebenschancen bei Herzschwäche.

Herzforschung an der Uni Göttingen: Neue Behandlungsmöglichkeit für Herzschwäche als Ziel

„Mit dieser Erkenntnis könnte ein möglicher neuer Ansatz für die Behandlung von Herzrhythmusstörungen bei Herzschwäche entwickelt werden, der nun in weiterführenden Experimenten genauer untersucht werden muss“, sagt Dr. Bengel.

Allein in Deutschland haben zwischen zwei bis drei Millionen Menschen eine Herzschwäche, mehr als 386 000 Patienten mit Herzinsuffizienz werden jährlich in eine Klinik eingewiesen.

Wird die Erkrankung nicht rechtzeitig erkannt und behandelt, sterben die Patienten in den meisten Fällen zum Versagen der mechanischen Funktion des Herzens oder an starken Herzrhythmusstörungen, die schließlich zum Herzstillstand führen. Für ein besseres Verständnis der Erkrankung ist daher die Erforschung der grundlegenden Prozesse des Herzens von zentraler Bedeutung. Der Nachwuchspreis ist mit 1500 Euro dotiert. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.