Auszeichnung für Krankenhaus Göttingen-Weende: Patienten oft zufrieden

+
Gewinnerfreude: Prof. Michael Karaus (Medizinischer Geschäftsführer Krankenhaus Weende, bei der Preisübergabe durch Dr. Jan-Frederik Marx (links) und Guido Maegerle (anaQuestra)

Göttingen. Im Evangelischen Krankenhaus Göttingen-Weende fühlen sich Patienten und Beschäftigte offenbar besonders gut behandelt. Die Klinik erhielt einen Zufriedenheitspreis.

Das „Weender“ wurde während des Rhein-Main-Zukunftskongresses in Offenbach ausgezeichnet. Grundlage für die Rangliste der besten Kliniken seien die Zufriedenheitswerte von Patienten, Mitarbeitern sowie einweisenden Ärzten, hieß es. Die Werte seien durch wissenschaftliche Befragungen ermittelt worden. Die weiteren Preisträger sind das Kreiskrankenhaus des Vogelbergkreises im hessischen Alsfeld sowie das Jüdische Krankenhaus in Berlin.

Die anaQuestra GmbH, ein Spezialist für Zufriedenheitsanalysen im Gesundheitswesen, hatte die Analysen gestartet und die Gewinner ermittelt. Der Preis wurde dann von einer unabhängigen Jury aus Hochschullehrern, Klinikexperten, Führungskräften und den Veranstaltern des Kongresses vergeben.

„Uns ist wichtig, dass die Kliniken, die mit uns messen, hieraus auch Verbesserungen ableiten können“, sagt Dr. Jan-Frederik Marx, Geschäftsführer von anaQuestra.

Im Herbst 2015 war dem Weender Krankenhaus eine hervorragende Ausbildungsqualität für Medizinstudierende bescheinigt worden. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) bildet die Klinik bereits seit vielen Jahren Studierende aus, insbesondere während der letzten Phase, dem Praktischen Jahr. Das Evangelische Krankenhaus ist nach der Göttinger Universitätsmedizin die zweitgrößte Klinik in Südniedersachsen. (epd)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.