Mit 25.000 Euro dotiert

Auszeichnung für praktischen Klimaschutz in den Dörfern

+
Auszeichnung für drei südniedersächsische Landkreise: Sie haben sich für praktischen Klimaschutz in den Dörfern der Region eingesetzt. 

Göttingen/Northeim. Die Landkreise Göttingen, Northeim und Osterode sind Gewinner beim Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz“. 

Die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde für das Projekt „Dörfer wetteifern um den Klimaschutz“ vergeben.

2012 ging es in 32 Dörfern in Südniedersachsen darum, möglichst viele Haushalte zum Stromsparen anzuregen. Im seit Herbst 2014 laufenden zweiten Wettbewerb wetteifern 23 Dörfer darum, Dachflächen für die Solarenergienutzung zu erschließen. Für beide Wettbewerbe wurden jeweils individuelle Teilnahmebedingungen entwickelt, die lokale Voraussetzungen und Besonderheiten berücksichtigen und Chancengleichheit für alle Teilnehmenden sicherstellen. Die Preisverleihung fand während einer internationalen Klimakonferenz in Hannover statt.

Northeims Erster Kreisrat Dr. Hartmut Heuer nahm den Preis entgegen. Das Preisgeld von 25 000 Euro wird in die Umsetzung weiterer Klimaschutz-Vorhaben investiert. Dazu soll 2016 eine weitere Wettbewerbsrunde starten, um die Dörfer mit einem neuen Thema weiter zum Einsparen von Kohlendioxid zu motivieren.

Göttingens Landrat Bernhard Reuter, der als Vizepräsident des Deutschen Landkreistages an der Preisverleihung teilnahm, wertet die Auszeichnung der drei Landkreise als Bestätigung und Ermutigung. „Das Prinzip, vor Ort etwas zu tun und Bürger einzubeziehen, habe sich bewährt.

„Wir brauchen aktiven Klimaschutz, der dort ansetzt, wo die Menschen leben und arbeiten. Der Wettbewerb ist eine hervorragende Möglichkeit, erfolgreiche Klimaschutzprojekte von Kommunen zu würdigen“, sagte Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium. Den Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums gibt es seit 2009. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. Weitere Infos gibt es im Internet. 

www.klimaschutz.de/wettbewerb2015

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.