1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Serie um Auto-Aufbrüche aufgeklärt? Polizei nennt Details

Erstellt:

Von: Stefan Rampfel

Kommentare

Dieses mutmaßliche Diebesgut wurde bei den beiden Verdächtigen sichergestellt.
Dieses mutmaßliche Diebesgut wurde bei den beiden Verdächtigen sichergestellt. © Polizei Gießen/nh

Eine Serie von Auto-Aufbrüchen konnte vermutlich aufgeklärt werden. Eine Polizeiaktion bringt Beweise aus Göttingen und Gießen zum Vorschein.

Gießen/Göttingen – Die Auto-Aufbruchserie in der vergangenen Woche in Göttingen ist vermutlich aufgeklärt. Die Polizeidirektion im hessischen Gießen meldet einen Fahndungserfolg. Die Beamten nahmen ein Duo fest. Sie sollen auch für die Taten in Göttingen verantwortlich sein.

Eine Zivilstreife hatte das Duo im Alter von 16 und 22 Jahren am Donnerstag gestoppt. Die beiden männlichen Personen hatten sich auffällig verhalten, wie die Beamten mitteilen. Ein Zeuge hatte kurz zuvor gemeldet, dass zwei Personen offenbar einen PKW aufgebrochen hatten. Es stellte sich heraus, dass die beiden kontrollierten Personen mehrere Gegenstände wie Brillen, Handys und Zigarettenpackungen mitführten. Beide Männer wurden festgenommen.

Auto-Aufbrüche: Polizeiaktion fördert Gegenstände aus Göttingen und Gießen zu Tage

Bei der ersten Überprüfung der sichergestellten Gegenstände stellte sich heraus, dass einige der Sachen in der Nacht zuvor aus mehreren Autos in Gießen entwendet wurden. In allen Fällen hatten die Täter offenbar mit einem Nothammer die Scheiben der Autos eingeschlagen und dann den Innenraum durchwühlt.

Mit dem Göttingen-Newsletter der HNA nichts aus der Region verpassen.

Darüber hinaus fanden die hessischen Polizisten bei den Sicherstellungen in Gießen auch Gegenstände, die vermutlich aus Göttingen stammen. Hier hatten die Täter in der Nacht zum vergangenen Mittwoch ebenfalls mindestens acht geparkte Autos aufgebrochen. (Stefan Rampfel)

Zuletzt erbeuteten Einbrecher in der Weststadt in Göttingen Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion