1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Auto überschlägt sich in Göttingen: Fahrer wird leicht verletzt

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

ARCHIV - ILLUSTRATION - Ein Rettungswagen fährt am 17.02.2014 in München mit Blaulicht (Aufnahme mit langer Belichtungszeit). (zu dpa «Verdi und Linke kritisieren Arbeitsbelastung im saarländischen Rettungsdienst» vom 02.10.2017) Foto: Nicolas Armer/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Bei einem Unfall erlitt ein 64-Jähriger leichte Verletzungen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) © Symbolbild/picture alliance /Nicolas Armer/dpa

Ein Auto hat sich bei einem Unfall in Göttingen überschlagen. Die Ursache ist unklar. Der 64-Jährige wird dabei leicht verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall im Bereich Leineberg in Göttingen erlitt ein 64-jähriger Autofahrer leichte Verletzungen Er wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Vorfall ereignete sich Donnerstag (18.08.22) gegen 7.25 Uhr. Der 64-Jährige war mit seinem Mercedes auf der Straße „Im Leinetal“ in Richtung Rosdorfer Kreisel unterwegs. In Höhe der Einmündung zur „Weserstraße“ kam er aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte der Wagenseitlich mit einem Strauch, überschlug sich und kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stehen.

Die Berufsfeuerwehr Göttingen eilte von der Süd- und der Westwache zur Unfallstelle und befreite den in seinem Pkw eingeschlossenen Mann mit hydraulischem Rettungsgerät. Anschließend konnte er augenscheinlich leicht verletzt dem Notarzt übergeben werden, der ihn mit einem Rettungswagen vorsorglich in ein Krankenhaus bringen ließ.

Ein nachgeforderter Abschleppdienst nahm den stark beschädigten Mercedes schließlich auf und reinigte die Straße von Trümmerteilen, so dass die eingerichtete Vollsperrung gegen 8:30 Uhr wieder aufgehoben werden konnte. Die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion