1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Bagger brennt bei Dramfeld: Fahrer reagiert richtig – Feuerwehr löscht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Rampfel

Kommentare

Brennender Kleinbagger bei Dramfeld: Aktive der Feuerwehr löschten mit Schaum.
Brennender Kleinbagger bei Dramfeld: Aktive der Feuerwehr löschten mit Schaum. © Stefan Rampfel

Auf der Autobahn 38 brannte am Montag ein Kleinbagger auf einem Container. Die Feuerwehr musste löschen.

Dramfeld – Richtig reagiert hat der Fahrer eines Lastwagens am Montagnachmittag auf der Autobahn 38. Weil ein Bagger in einem Container auf seinem Kipper brannte, verließ er die Autobahn an der Anschlussstelle Dramfeld.

Andere Fahrer hatten ihn zuvor auf das Feuer aufmerksam gemacht. Der Fahrer setzte den Container mit dem brennenden Kleinbagger auf der Kreisstraße zwischen Dramfeld und Volkerode ab.

Die Feuerwehren Obernjesa, Atzenhausen, Dramfeld und Sieboldshausen wurden um 14.02 Uhr alarmiert. Mit einem Schaumrohr und unter schwerem Atemschutz wurde das Feuer von den Einsatzkräften schnell unter Kontrolle gebracht. Wieso der Bagger in Brand geraten ist, ist nicht bekannt. Möglich ist ein technischer Defekt.

Laut Feuerwehr liefen zudem etwa 30 Liter Hydraulikflüssigkeit aus. Eine Spezialfirma wurde deshalb angefodert. Die Mitarbeiter des Unternehmens sollen das Öl beseitigen. Die Kreisstraße 31 zwischen Volkerode und der Anschlussstelle Dramfeld war während des Einsatzes voll gesperrt. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Die Abfahrt Dramfeld (in Richtung) muss voraussichtlich noch länger gesperrt bleiben. (Stefan Rampfel)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion