Bagger schafft Platz für Kindertagesstätte an Godehardstraße

+
Abriss der Kindertagesstätte: An dieser Stelle soll ein Neubau zur Betreuung vonr 77 Mädchen und Jungen ab dem Krippenalter entstehen. Caritas-Vorstand Achim Schulze stellte das Projekt an der Göttinger Godehardstraße vor.

Göttingen. Der Caritasverband investiert 2,5 Millionen Euro in den Neubau der katholische Kindertagesstätte St. Godehard I an der Godehardstraße in Göttingen. Start der Baumaßnahme war mit dem Beginn der Abbrucharbeiten der alten Kita.

Während der Bauarbeiten werden die Mädchen und Jungen im Gemeindezentrum St. Heinrich und Kunigunde in Grone betreut. Nach den Worten von Caritas-Vorstand Achim Schulze nimmt der Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Göttingen nicht nur bauliche sondern auch strukturelle Veränderungen vor. Dazu gehört, dass der Caritasortsverband Göttingen zu Beginn des Jahres den Sprachheilkindergarten des Diözesancaritasverbandes Hildesheim und die Kindertagesstätte der Pfarrgemeinde St. Godehard in seine Trägerschaft übernahm.

Altes Gebäude

Der Neubau soll ab Herbst Platz für die Kindergartengruppe mit 25 Mädchen und Jungen, für den Sprachheilkindergarten mit 32 Plätzen und eine Krippengruppe mit 20 Krippenkindern bieten. Bis zu 77 Mädchen und Jungen können dann unter einem Dach betreut werden. Notwendig wird der Neubau. weil das alte Gebäude mit einem Alter von 60 Jahren nicht mehr sanierungsfähig war, sagte Schulze.

Alle Gebäude, auch die bestehenden des Caritas-Zentrums, sollen barrierefrei werden. Das Beratungsangebot mit Sozial-, Schwangeren- und Erziehungsberatung wurde um die Frühberatung beziehungsweise Frühförderung ergänzt. Schulze: „Die Caritas will so ein umfassendes Kompetenzzentrum mit zahlreichen Einrichtungen für Familien entstehen lassen.“

Der Caritasverband Göttingen hat das Projekt in enger Kooperation mit der katholischen Pfarrei St. Godehard im Rahmen der Lokalen Kirchenentwicklung angepackt. „Wir sind der Meinung, dass nur so eine gut vernetzte, sozialraumorientierte Gemeinde- und Sozialarbeit, nah am Menschen, funktionieren kann“, sagten Caritas-Vorstand Achim Schulze und Dechant Wigbert Schwarze bei einem Ortstermin. (zhp)

Kontakt:  Caritasverband Göttingen, Schützenring 1, 37115 Duderstadt, Tel. 0 55 27/9 81 30, E-Mail: info@caritas-goettingen.de

www.caritas-goettingen.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.