Anwohner müssen mit erheblichem Lärm rechnen

Bahn erneuert Leinebrücke über das vierte Adventswochenende

Eisenbahnbrücke über die Leine: Sie wird am dritten Adventswochenende erneuert. Hier fährt gerade ein Cantus-Zug über das Bauwerk aus dem Jahr 1914. Archivfoto: Schlegel

Göttingen. Die Deutsche Bahn erneuert zurzeit die im Jahr 1914 erbaute Eisenbahnbrücke der Hauptstrecke Hannover-Kassel über den Leineuferweg in Göttingen. Anwohner müssen über das vierte Adventswochenende mit erheblichem Lärm rechnen.

Die Bauarbeiten laufen von Samstag, 21. Dezember, 13 Uhr, bis Montag, 23. Dezember, 8 Uhr. In dieser Zeit werden Teile der vorhandenen Brücke ausgebaut und durch ein neues Rahmentragwerk ersetzt. Hintergrund: Die alten Stahlüberbauten werden abgebrochen. An deren Stelle wird bis Anfang nächsten Jahres eine neue Brücke errichtet.

Über die Brücke führen insgesamt fünf Gleise der Hauptstrecke. Bis zur Fertigstellung des neuen Brückenbauwerks bleibt der Fuß- und Radweg unter der Eisenbahnüberführung weiterhin aus Sicherheitsgründen gesperrt. Die Umleitung erfolgt großräumig und ist ausgeschildert.

Laut Bahn lässt sich Lärm, der die Anwohner stören könnte, nicht vermeiden. Es werden nach Angaben des Unternehmens aber alle Möglichkeiten ausgeschöpft, um die Beeinträchtigungen der benachbarten Wohngebiete so gering wie möglich zu halten. Die Deutsche Bahn bittet die Anwohner und Straßenverkehrsteilnehmer um Verständnis für die Unannehmlichkeiten während der Bauarbeiten. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.