1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Fahrrad-Schnäppchen vor dem Göttinger Bahnhof

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Versteigerung vor dem Göttinger Bahnhof: Bei der Aktion kamen in dieser Woche insgesamt 96 Fahrräder unter den Hammer.
Versteigerung vor dem Göttinger Bahnhof: Bei der Aktion kamen in dieser Woche insgesamt 96 Fahrräder unter den Hammer. © Thomas Kopietz

96 Fundräder wurden diese Woche diese Woche bei einer Auktion vor dem Göttinger Bahnhof versteigert. Der Erlös geht an den Fundservice der Bahn.

Göttingen – Schnäppchen konnten Interessierte in dieser Woche bei einer Auktion vor dem Göttinger Bahnhof machen. Die Bahn versteigerte in der Uni-Stadt insgesamt 96 Fundräder.

Fahrräder, die nicht an das zentrale Fundbüro gehen können, werden nach Angaben einer Bahnsprecherin regional über das jeweilige Bahnhofsmanagement versteigert.

Wegen der Pandemie musste Versteigerung pausieren

In den Regionen finden deshalb regelmäßig Versteigerungen von Fundrädern statt. Bedingt durch die Pandemie mussten die Versteigerungen aber pausieren. Dadurch haben sich natürlich zahlreiche Fundräder angesammelt.

Die regionalen Versteigerungen werden übrigens auch im Internet unter zu.hna.de/bahnfund422 unter dem Punkt „Versteigerungen“ angekündigt.

Zusätzlich erfolgt mindestens sechs Wochen vorher ein öffentlicher Aushang im jeweiligen Bahnhof. Der Erlös geht an den Fundservice der Bahn, um die Kosten für Erfassung der Räder und deren Einlagerung zu decken. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare