30-Jähriger akzeptierte Platzverweis nicht

Ein Betrunkener verletzte am Bahnhof in Hameln vier Polizisten

Hameln/Göttingen. Ein Betrunkener hat am Samstag in der Nähe des Bahnhofs in Hameln insgesamt vier Polizeibeamte leicht verletzt.

Der 30-Jährige und ein ebenfalls betrunkener 46-Jähriger waren laut Polizei in Streit geraten und hatte sich gegenseitig mit den Fäusten geschlagen. Dabei wurden sie verletzt, verzichteten aber auf ärztliche Behandlung.

Mehrstündiger Platzverweis

Dem 30-Jährigen, mutmaßliche Verursacher des Streits, wurde daraufhin ein mehrstündiger Platzverweis erteilt, um weitere Straftaten zu verhindern. Trotz mehrfacher Aufforderung kam der Mann dem Verweis nicht nach und provozierte die Beamten. Erst als ihm die Konsequenzen aufgezeigt wurden, verließ er die Bahnhofstraße.

Als wenig später eine Streife erneut zur Bahnhofsstraße fuhr, tauchte der 30-Jährige dort wieder auf. Um den Platzverweis durchzusetzen, sollte der Mann in Gewahrsam genommen werden. Dabei reagierte der Mann aggressiv und angriffslustig. Zunächst konnte er unter Kontrolle gebracht werden. Ihm gelang es jedoch, sich aus dem Griff zu befreien und kurz zu flüchten. Beim nächsten Zugriff unterstützte ein Passant die Beamten.

Zunehmende Aggression

Kurz darauf trafen Unterstützungskräfte ein. Der zunehmend aggressiver werdende Mann schlug und trat immer wieder auf die Polizisten ein. Er versuchte, sich aus der Fixierung zu winden, was ihm zeitweise gelang. Schließlich wurde Pfefferspray eingesetzt. Dadurch erlitt auch ein Beamter Augenreizungen. Ein hilfsbereiter Anwohner reichte dem Polizisten eine Augenspüllösung. Letztendlich wurde der 30-Jährige überwältigt.

Vier Beamte erlitten leichte Verletzungen, insbesondere im Gesicht. Sie konnten ihren Dienst fortsetzen.

Rubriklistenbild: © Bernd Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.