Brocken in der Größe von Bällen

Unbekannte warfen von einer Brücke Steine auf die A38 

Göttingen/Leinefelde. Von einer Brücke über der Autobahn 38 bei Leinefelde (Eichsfeldkreis) haben Unbekannte am Sonntagmorgen mehrere Gegenstände auf die Fahrbahn geworfen. Menschen wurden nicht verletzt, ein Auto wurde beschädigt.

Mehrere handballgroße Steine, eine Holzlatte, ein Blech und ein Leitpfosten warfen die Täter gegen sechs Uhr von der Brücke der Landstraße zwischen Leinefelde/Worbis und Breitenbach auf die darunterliegende Fahrbahn der Autobahn.

Ein 33-jähriger Skoda-Fahrer aus dem Kreis Kleve fuhr mit seinem Wagen darüber. Dabei wurde nach Mitteilung der Autobahnpolizei „zum Glück nur das Auto beschädigt“.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkeht. Gesucht werden Zeugen, die gegen sechs Uhr am Sonntag auf der Landstraße unterwegs waren etwas beobachtet haben. (tko)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.